Gmail, Kalender & Co. 12.12.2017, 15:36 Uhr

Cortana unterstützt jetzt auch Google-Konten

Microsofts Cortana lässt sich ab sofort auch mit Google-Konten verzahnen. Damit hat der digitale Assistent Zugriff auf sämtliche Inhalte in Gmail und den Google Kalender.
(Quelle: shutterstock.com/ymgerman )
Cortana unterstützt jetzt auch die Verknüpfung von Google-Diensten.
Microsoft baut den Funktionsumfang von Cortana weiter aus. Nachdem die Redmonder ihre digitale Sprachassistenz bereits weitläufig in Windows 10, Microsoft Edge und Office integriert und selbst Varianten für die Wettbewerber-Plattformen Android und iOS gelauncht haben, folgt nun der längst überfällige Google-Support. Neben den hauseigenen Diensten Office 365, Outlook.com und LinkedIn lässt sich Cortana damit auch mit den Google-Diensten verzahnen.
Dank der neuen Unterstützung hat das Assistenzsystem jetzt auch direkten Zugriff auf Nachrichten aus Gmail und Einträgen aus dem Google Kalender. Dadurch können sich Nutzer des Dienstes per Sprachbefehl über eingegangene E-Mails und anstehende Termine informieren lassen. Der Support-Ausbau dürfte auch die Attraktivität von smarten Speakern auf Cortana-Basis wie den Harman Kardon Invoke deutlich erhöhen.

Cortana mit Gmail verbinden

Um Cortana mit den Google-Diensten zu vernetzen, muss zunächst der Sprachassistent per Mausklick auf das Cortana-Symbol oder die entsprechende Suchleiste in Windows 10 aufgerufen werden. Über die Notizbuch-Schaltfläche unter dem Eintrag "Verbundene Dienste" ist anschließend eine Anmeldung zu Gmail möglich.
Microsoft hat mit den Rollout der neuen Funktion bereits begonnen. Wie gewöhnlich sollte es aber ein wenig dauern, bis der Support für alle Nutzer von Windows 10 freigeschaltet ist.



Das könnte Sie auch interessieren