Facebook-Marketing 21.05.2014, 08:46 Uhr

Premium Video Ads jetzt auch in Deutschland

Facebook bietet seine Premium-Video-Anzeigen jetzt auch in Deutschland an. Die 15-Sekunden-Spots, die automatisch starten, können allerdings nur ausgewählte Partner buchen.
Videowerbung auf dem Smartphone
(Quelle: Facebook.com )
Videowerbung auf Facebook sah in Deutschland bisher so aus: Unternehmen posten einen Film auf ihrer Seite und bewerben den Beitrag anschließend. Jetzt bringt Facebook seine Premium-Video-Anzeigen, die es seit März 2014 in den USA gibt, in weitere sieben Länder, darunter auch Deutschland. Diese dürfen höchstens 15 Sekunden lang sein, werden im Newsfeed der Mitglieder angezeigt und starten automatisch. Sobald der Nutzer sie aktiviert, entfalten sie sich auf volle Bildschirmgröße und der Ton startet.
Um herauszufinden, wie die Mitglieder das neue Format annehmen, bietet Facebook die Premium-Video-Anzeigen vorerst nur ausgewählten Werbekunden an. Und auch die Filme selbst sollen besonders sehenswert sein.
So sehen die neuen Insights zu den Video-Ads aus
Quelle: Facebook.com
Zur Analyse von Video-Ads gibt Facebook gleichzeitig neue Video-Metriken in Page Insights heraus, die in den kommenden Wochen auch deutschen Werbekunden zur Verfügung stehen. Setenbetreiber erhalten folgende Daten:

  • Video Views: die Anzahl der Videos, die mindestens drei Sekunden betrachtet wurden
  • Unique Video Views: die Anzahl der Menschen, die das Video drei Sekunden oder länger gesehen haben
  • Average Duration of Video Viewed: die durchschnittliche Zeit, die das Video betrachtet wurde
  • Views to 25%, 50%, 75%, 95% and 100%: die Anzahl der Abrufe, bei denen das Video bis zu einem bestimmten Punkt abgespielt wurde
  • Clicks to Play Video: bisher "Video Plays". Clicks to Play Video zeigt die Anzahl der Views, bei denen das Video mit einem Klick gestartet wurde. Automatisch beim Durchscrollen des News Feeds gestartete Videos werden nicht in diese Statistik aufgenommen.

Werbungtreibende können sich zudem ausweisen lassen, wie einzelne Zielgruppen auf ihre Bewegtbild-Anzeige reagiert haben. Kriterien sind hier Alter, Geschlecht und Land. Die neue Funktion wird, wie bei Facebook üblich, in den kommenden Wochen weltweit verfügbar sein.



Das könnte Sie auch interessieren