Social-Media-Marketing
21.08.2014, 11:30 Uhr

Facebook zeigt Anzeigen öfter an

Facebook lockert sein Frequency Capping und ermöglicht so seinen Kunden, ihre Zielgruppe mehrmals am Tag anzusprechen. Die Gesamtzahl der Anzeigen bleibt gleich.
(Quelle: Shutterstock.com/Twin Design )
Facebook hat  seine Richtlinien geändert und erlaubt den Kunden, die gleiche Anzeige öfter als bisher zu präsentieren. Das bedeutet jedoch nicht mehr Werbung: Die Gesamtzahl der Werbung im Newsfeed des einzelnen Nutzers bleibt gleich.
Und das sind die neuen Regeln:
  • Eine bestimmte Anzeige kann nunmehr zweimal am Tag im Nachrichten-Feed eingespielt werden; bisher war es einmal pro Tag.
  • Anzeigen von einer Seite, die ein Nutzer nicht mit "Gefällt mir" markiert hat, können ebenso bis zu zweimal am Tag (bisher: einmal) eingeblendet werden.
  • Anzeigen von einer Seite, mit denen der Nutzer per "Gefällt mir" verbunden ist, werden wie bisher bis zu viermal am Tag ausgeliefert.
Die Änderungen, so Facebook gegenüber The Next Web, verändern die Gesamtzahl der eingeblendeten Werbemittel nicht. "Wir werden nicht mehr Anzeigen einspielen, sondern wir verändern die Abstände zwischen den Anzeigen und schwächen einige Parameter hinsichtlich der Einblendung von Werbung derselben Werbekunden ab."
Vor wenigen Tagen hatte Facebook die mobile Anzeigenverwaltung möglich gemacht und eine entsprechende App herausgebracht. Im Frühjahr 2014 hatte Facebook die Nutzer bereits damit verärgert, das Format der Anzeigen zu vergrößern.

Facebook rollt ein Update für die Unternehmensseiten-Ansicht auf dem Desktop aus - klarer und übersichtlicher sollen sie damit werden. INTERNET WORLD Business zeigt, was sich verändert.




Das könnte Sie auch interessieren