Expert Insights 30.08.2017, 08:05 Uhr

Meine dmexco-Tipps für Shop-Betreiber

Wer die Masse der Angebote der dmexco rund um Technologietrends und visionäre Kommunikationsmöglichkeiten nutzen möchte, muss vorab selektieren. Hier kommen meine Tipps, welche Termine sich E-Commerce-Marketer reservieren sollten.
Frank Rauchfuß, CEO von intelliAd Media
Der E-Commerce-Marketer hat es heutzutage nicht leicht. Immer mehr Kanäle und Marktplätze gewinnen an Relevanz, immer mehr Möglichkeiten zur Kundenansprache entstehen, immer mehr Technologie-Anbieter präsentieren Lösungen. Und das sind nur einige der Herausforderungen. Hier nicht den Überblick zu verlieren, ist ein täglicher Kampf. Und jetzt kommt auch noch die dmexco, das Messe- und Konferenz-Highlight der digitalen Wirtschaft. 570 Referenten, 250 Stunden Programm verteilt auf 17 parallele Locations. Selbst wenn Sie sich zwei Tage lang von morgens bis abends nur in den Kongress setzen würden, schaffen Sie weniger als ein Zehntel des Programms. Außerdem gibt es ja noch mehr als 900 Aussteller in insgesamt sechs Hallen.
Wer die inhaltliche Vielfalt und die Masse attraktiver Angebote rund um das Thema Technologietrends und visionäre Kommunikationsmöglichkeiten auf der dmexco nutzen möchte, muss vorab selektieren. Schließlich wollen Sie als Fachbesucher ja auch mal an Ständen mit gezielt vorher ausgewählten Ausstellern sprechen, ein wenig über die Messe schlendern und das eigene Netzwerk pflegen.
Hier kommen meine persönlichen Tipps, welche Termine sich E-Commerce-Marketer auf der dmexco reservieren sollten - und zwar aufgeteilt in die Bereiche E-Commerce, Digitale Transformation und Marketing-Automation.

E-Commerce

  • The Conquerors of the Last Mile in Digital Advertising: 13.09., Debate Hall: 12:15 - 12:50 Uhr
    In der Retail Media Debatte geht es um die Entwicklung der Customer Journey und welchen Einfluss E- und M-Commerce darauf haben. Branchengrößen wie Torsten Ahlers, Gründer und CEO der Otto Media Group, sind mit dabei und diskutieren die Frage, ob Amazon und Co bereits sinnvolle Alternativen zu traditionellen Werbeplattformen sind.

  • The Future of Online Shopping: 13.09., Seminar 3: 14:00 - 14:45 Uhr
    In dem Seminar erläutert Andrea Anderheggen, Chief Executive Officer von Shopgate, wie die Customer Journey von heute aussieht - mobil nämlich. Das Smartphone ist längst unser täglicher Begleiter geworden und ohne es verlassen wir nicht mehr das Haus. Das prägt unser Shopping-Verhalten - das belegen selbst die Zahlen von den Big Playern im E-Commerce. Besuchen Sie das Seminar und erfahren Sie, warum mobile Shopper lieber über Apps statt im Web surfen und warum es sich lohnt in Customer Retention zu investieren.

  • Brand Commerce: Transforming the Shopping Experience for Digital Natives: 14.9., Debate Hall: 15:05 - 15:35 Uhr
    In der Debate Hall darf man sich bei diesem Streitgespräch auf einen spannenden Schlagabtausch zwischen Kris Beyens von eBay und Jean Lin von Isobar auf Englisch freuen. Medienkonsum und Handel verändern sich durch neue Technologien ständig und das in einer rasanten Geschwindigkeit. Dadurch prallen die Welten von Werbung und Handel schärfer denn je aufeinander. Schließlich werden Konsumenten von Werbung nicht nur beeinflusst, sondern sie unterstützen ebenso die Verkäufe und der Aufbau von Marken. Diskutiert wird über die Beeinflussung von "Digital Natives" auf künftige Trends und auf die Zukunft des Einkaufens. Marken, Händler und Media-Anbieter stehen vor der Herausforderung mit dem Tempo mithalten zu können.




Das könnte Sie auch interessieren