Sponsored Post 07.10.2015, 10:00 Uhr

Der große Branchenvergleich: Öffnungs- und Klickraten im E-Mail Marketing 2015

Die Öffnungs- und Klickrate gehören zu den wichtigsten Kennzahlen im E-Mail Marketing. Dank guter Tracking-Optionen zeitgemäßer E-Mail Marketing Software kann man sie problemlos erheben und auswerten.
(Quelle: Newsletter2Go )
Die Öffnungs- und Klickrate gehören zu den wichtigsten Kennzahlen im E-Mail Marketing. Dank der umfangreichen Tracking-Optionen zeitgemäßer E-Mail Marketing Software kann man sie problemlos erheben und auswerten. Um wirklich bewerten zu können, wie erfolgreich das eigene E-Mail Marketing ist, benötigt man jedoch Vergleichswerte.
Newsletter2Go hat in einer aktuellen Statistik die wichtigsten Durchschnittswerte branchenübergreifend ausgewertet, die Ihnen als Referenz für Ihre Newsletter-Performance dienen kann.
Für den großen E-Mail Marketing Benchmark 2015 wurde auf anonymisierte Daten von über die E-Mail Marketing Software von Newsletter2Go versendeten E-Mails zurückgegriffen. Vom internationalen Großunternehmen bis zum Solopreneur werden alle Arten von Kunden repräsentiert. Finden Sie heraus, wie Ihr Newsletter im Vergleich zum Gesamtdurchschnitt und zu Ihrer Branche dasteht.

Branchenübergreifende Durchschnittswerte

Im Branchenvergleich wurden neben der Öffnungs- und Klickrate auch die Click-Through-Rate (CTR) und Bouncerate berechnet. Anhand dieser Werte können Sie genau ablesen, wie Ihre eigenen Kennzahlen im Vergleich zum Branchendurchschnitt zu bewerten sind. Sie bieten Ihnen eine gute Orientierung, ob Ihr Newsletter überdurchschnittlich gut performt oder ob Optimierungsbedarf besteht.

Durchschnittliche eindeutige Öffnungsrate

Der Gesamtdurchschnitt über alle Branchen hinweg liegt bei 24 Prozent und ist damit minimal rückläufig. Je nach Branche gibt es starke Schwankungen. Künstler und Grafiker sowie Unternehmen aus der Immobilienbranche erzielen mit circa 34 Prozent beinahe doppelt so hohe Öffnungsraten wie Medizin und Gesundheitswesen (17 Prozent) und Unternehmen aus der Schönheitsbranche (17,5 Prozent).
Quelle: Newsletter2Go

Durchschnittliche eindeutige Klickrate

Die gesamte durchschnittliche eindeutige Klickrate liegt derzeit bei 3,6 Prozent und ist damit ebenso minimal rückläufig. Genau wie die Öffnungsrate unterscheidet sich auch die Klickrate in den verschiedenen Branchen enorm. Die Immobilienbranche erreicht mit 9,5 Prozent mit Abstand die höchsten Klickraten, es folgen Reise und Transport mit 6,5 Prozent. Die Presse erzielt hingegen nur sehr geringe Klickraten von 1,1 Prozent, was damit zusammenhängen mag, dass die relevanten Inhalte häufig schon in der E-Mail selbst enthalten sind. Auch die Branchen Computer und Elektronik (1,7 Prozent) und Medien und Gesundheitswesen (1,9 Prozent) erreichen nur geringe Klickraten.
Quelle: Newsletter2Go

Durchschnittliche Click-Through-Rate

Über alle Branchen hinweg liegt die durchschnittliche CTR bei 13,1 Prozent. Entsprechend der Klickrate liegen die Immobilienbranche mit 25,2 Prozent und Reise und Transport mit 19,5 Prozent auch bei der CTR vorne. Die Schlusslichter bilden die Presse mit einer CTR von nur 4,6 Prozent und Restaurants mit einer CTR von 6,8 Prozent.
Quelle: Newsletter2Go

Durchschnittliche Bouncerate

Die Bouncerate, also der Anteil nicht zustellbarer E-Mails an den versendeten E-Mails, liegt im Gesamtdurchschnitt bei 2,9 Prozent. Über die Bouncerate kann man ggf. die Qualität der Empfängerlisten ableiten - je höher die Bouncerate, desto höher der Anteil an veralteten oder Wegwerf-Adressen. Die geringste Bouncerate erzielt die Schönheitsbranche - dort konnte nur ein Prozent der E-Mails nicht zugestellt werden. Auch Künstler und Grafiker (1,4 Prozent) und Absender aus der Sportbranche (1,5 Prozent) erreichen sehr niedrige Bouncerates. In der vorliegenden Stichprobe liegt die Bouncerate bei Marketingagenturen mit 5,3 Prozent sehr hoch. Bei Software- und Web App-Anbietern (4,6 Prozent) kann ebenfalls ein größerer Anteil der E-Mails nicht zugestellt werden, möglicherweise aufgrund von Tests oder weil häufig Wegwerfadressen zur Registrierung bei Web Apps verwendet werden.
Quelle: Newsletter2Go


Diese Werte sollten Ihnen eine gute Orientierung bieten, um den Erfolg Ihres E-Mail Marketing bewerten zu können. Wie stehen Ihre Newsletter im Vergleich zum Gesamtdurchschnitt und zu Ihrer Branche da? Möglicherweise sind Sie im Vergleich zum Rest Ihrer Branche bereits erfolgreicher, als Sie dachten. Newsletter2Go bietet Ihnen perfekte Voraussetzungen zur Optimierung Ihres E-Mail Marketing.
Probieren Sie es aus: Melden Sie sich jetzt kostenlos an und erhalten Sie monatlich 1.000 E-Mails gratis. Mit dem Rabattcode IW2GO erhalten Sie sogar noch 1.000 E-Mails extra, wenn Sie sich bis zum 31.10.2015 registrieren.



Das könnte Sie auch interessieren