09.06.2009, 19:30 Uhr

Die Gewinner des DMMA

Auf der Preisverleihung des Deutschen Multimedia Award (DMMA) 2009 heute Abend im Berliner ewerk wurden 19 Auszeichnungen vergeben. Gold erhielten Grimm Gallun Holtappel, Kolle Rebbe, Aperto und OgilvyInteractive worldwide.
Die Jury vergab dieses Jahr nur vier Gold-Awards: Einen sicherte sich Grimm Gallun Holtappels in der Kategorie Microsites für die Einreichung „Entdecke Deine Traumküche von Z bis A" für den Kunden Ikea Deutschland.
Gold-Auszeichnungen in der Kategorie Interactive Campaigns gingen an Kolle Rebbe für das Projekt „23 Tage. Das YouTube-Fantagebuch.", umgesetzt für Google Germany, und Aperto für die Arbeit „Studieren in Fernost", realisiert für das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt.
Der vierte Award in Gold ging an OgilvyInteractive worlwide in der Kategorie E-Mail für „Pro Asyl ‚60 Jahre Menschenrechte'", ein Projekt des Fördervereins Pro Asyl.
In den Kategorien „Portals" und „Mobile Internet" wurden aus Mangel an guten Kampagnen keine Gewinner gekürt. Hier sieht die Jury noch viel Potential, das in diesem Jahr nicht ausgeschöpft wurde.

Hier die Auszeichnungen in den einzelnen Kategorien:

1. Corporate Websites
  • Silber: Relaunch wiedemann-werkstaetten.de - Wiedemann Werkstätten, KMS TEAM GmbH
  • Bronze: BauNetz Relaunch - BauNetz Online-Dienst GmbH & Co. KG, Projektbuero HENKEL.HIEDL
2. Microsites
  • Gold: Entdecke Deine Traumküche von Z bis A - IKEA Deutschland GmbH, Grimm Gallun Holtappels GmbH & Co. KG
  • Silber: Golf 6 - Volkswagen AG, DDB Germany, Hamburg
  • Silber: Rainbow Clinics - canvasco GmbH, PLAN.NET/SERVICEPLA
  • Bronze: Montblanc „Collection Villeret 1858" - Montblanc International GmbH, Elephant Seven Hamburg GmbH
  • Bronze: Mercedes-Benz Viano: Der beste Platz für Helden - Mercedes-Benz Vans, Syzygy AG
3. Portals
Keine Auszeichnungen



Das könnte Sie auch interessieren