Microsoft Advertising erweitert Targeting-Angebot 16.05.2012, 16:56 Uhr

Zusammenarbeit mit nugg.ad

Microsoft Advertising erweitert das Targeting-Angebot. Durch eine Zusammenarbeit mit nugg.ad sollen Microsoft-Werbekunden ihre Kampagnen noch genauer steuern können.
Microsoft Advertising, Vermarkter für alle digitalen Angebote von Microsoft, erweitert das Angebot durch eine Zusammenarbeit mit der Targeting-Platttform nugg.ad. Neu im Portfolio ist nun "Predictive Behavioural Targeting".
Mit der Targeting-Lösung ergeben sich für Microsoft-Kunden neue Möglichkeiten: Werbetreibende können nun ihre Zielgruppe noch genauer ansprechen, basierend auf Interessen, soziodemografischen Daten und Online-Aktivitäten.
Die "Predictive Behavioural Targeting"-Lösung von nugg.ad basiert auf Cookies, die vom nugg.ad-Netzwerk im Browser des Nutzers gesetzt werden. Auf diese Art werden Informationen über die Internet-Gewohnheiten der MSN-Nutzer gewonnen. Anhand von Online-Befragungen in Kombination mit diesen Informationen aus dem Surfverhalten erstellt nugg.ad dann eine Hochrechnung, auf deren Basisvorhersagen (Predictions) über die Interessen und die Surf-Gewohnheiten von anderen Nutzern erstellt werden.
"Diese Form des Targetings ermöglicht es, Werbung genau auf den Plattformen zu schalten, auf denen sich die gewünschte Zielgruppe zum jeweiligen Zeitpunkt aufhält. Dadurch verringern sich die Streuverluste für Werbetreibende enorm", erklärt Markus Frank, Director Sales & Marketing bei Microsoft Advertising, die Vorteile des Angebots.



Das könnte Sie auch interessieren