Facebook startet SB-Werbung 13.07.2012, 10:01 Uhr

Premium-Ads neben dem Nachrichtenstrang

Wo verbringt der Facebook-Nutzer die meiste Zeit? In seinem Nachrichten-Feed. Die Werbeanzeigen, die dort rechts am Rand erscheinen, können Werbekunden jetzt über ein Selbstbedienungstool selber buchen.
Facebook startet SB-Werbung
Sowohl eigenhändig über das Power Editor-Tool als auch über Drittanbieter wie Blinq Media, TBG Digital und AdParlor können nunmehr Anzeigen auf Facebook eingebucht werden. Allerdings behält sich Facebook dennoch das Recht vor, Werbeanzeigen abzusegnen, so Adage. Die Top-Werbeplätze werden nach einem festgelegten CPM verkauft.
Bisher waren die Premium-Plätze nur über Facebook direkt buchbar und mit einer Mindestverpflichtung versehen gewesen. Über die Öffnung der Anzeigenbuchung erhofft sich das Unternehmen eine Art "Demokratisierung" der Werbeplätze, indem nicht nur bekannte Marken sich die Anzeigen leisten können.
In den letzten Monaten brachte Facebook verschiedene Änderungen in seinem Werbesystem an. Unter anderem plant das Netzwerk eine Echtzeitbörse für Werbeplätze und richtete die Möglichkeit für Werbekunden ein, ihre Anzeigen gezielt nur an mobile Facebook-Nutzer ausliefern zu lassen.



Das könnte Sie auch interessieren