AdBroker versteigert Werbeplätze zu Tagespreisen 19.07.2010, 14:20 Uhr

Neuer Handelsplatz für Onlinewerbung

Grafische Internetwerbung nach dem MyHammer-Prinzip: Mit AdBroker ist eine neue Plattform an den Start gegangen, die gleichzeitig als Marktplatz und Auktionshaus funktioniert. Aktuell garantiert das Angebot eine Gesamtreichweite von sieben Milliarden Views.
AdBroker versteigert Werbeplätze zu Tagespreisen
AdBroker bietet Werbetreibenden die Möglichkeit, die Eckdaten ihrer Kampagnen inklusive des maximalen Tausend-Kontakt-Preises (TKP) einzugeben. Danach können Publisher und Vermarkter bis zum Auktionsende ihr Inventar anbieten und gleichzeitig ihr Angebot laufend nachbessern. Einen Zwang, das günstigste Angebot anzunehmen, gibt es nicht. Wie bei MyHammer besteht stattdessen die Möglichkeit, aus allen eingegangenen Offerten frei zu wählen.
Darüber hinaus können auf dem Marktplatz Network-, Channel- oder Seitenbuchungen sofort zu Listenpreisen vorgenommen werden. Je nach Buchungsverfahren erfolgt das Reporting detailliert pro einzelner Seite oder in einer aggregierten Form.
Zum Start von AdBroker sind Onlinevermarkter aus allen Sparten vertreten, darunter unter anderem AdTiger, Oridian und Admention Media. Bis zum Jahresende will die Plattform eine Reichweite von 40 Millionen Unique Vistitors erzielen. Verantwortlich dafür ist Götz Sielk, der bereits seit 1999 in der Onlinebranche tätig ist. Zuletzt arbeitete er für AOL Advertising und ValueClick Media.



Das könnte Sie auch interessieren