Aufwärtstrend bei deutschen E-Mail-Kampagnen 25.11.2010, 16:05 Uhr

Klickrate um 25 Prozent gestiegen

Die Klick- und Öffnungsraten von Mailkampagnen haben sich im dritten Quartal 2010 positiv entwickelt. So stieg die CTR in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 24,5 Prozent von 4,9 auf aktuell 6,1 Prozent.
Aufwärtstrend bei deutschen E-Mail-Kampagnen (Foto: istock/sironpe)
Im zweiten Quartal 2010 lag die Klickrate noch bei 5,6 Prozent und entwickelte sich daher auch im direkten Vergleich zum vorangegangenen Quartal positiv. Die durchschnittliche Klickrate in der Region Europa inklusive Naher Osten und Afrika fiel hingegen leicht um 1,5 Prozent auf aktuell 6,7 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Trendstudie von Epsilon International. 
Ähnlich positiv entwickelte sich auch die Öffnungsrate in Deutschland. Lag diese im Vorjahreszeitraum noch bei 20,4 Prozent, stieg sie im dritten Quartal 2010 auf 22,2 Prozent und liegt sowohl über dem europäische (20,8 Prozent) und nordamerikanischen Durchschnitt (22,0 Prozent).
Multipart- und Html-Formate liegen in Deutschland mit 43,6 Prozent und 42,2 Prozent in etwa gleich auf, der Rest sind Textnewsletter mit 10,4 Prozent. Die Klickrate unterscheidet sich jedoch deutlich: 15,1 Prozent für Html-Versionen, 7,7 Prozent für Text- und 6,0 Prozent für Multipart-Newsletter (siehe Grafik).
Europaweit liegen die Html-Newsletter mit 54 prozent vorne, gefolgt von der Multipartvariante mit 37 Prozent. Die Klickraten liegen bei 7,7 Prozent für das Html-Format, 6,2 Prozent für Multipart- und 6,3 Prozent für die Text-Version.
Der vollständige Report für das dritte Quartal 2010 kann kostenlos unter info_de@epsilon.com angefordert werden.



Das könnte Sie auch interessieren