Nielsen-Auswertung 21.08.2017, 08:03 Uhr

Die Top-Advertiser im Juli 2017

Das Markforschungsunternehmen Nielsen ermittelt für uns monatlich die Unternehmen, die am meisten Marketingbudget für Online-Kampagnen ausgeben haben.
(Quelle: Fotolia.com/Bloomua)
Eine neue Nummer eins: Im Juli 2017 führt die Liste der Top Advertiser Mastercard Europe an. Der Konzern hat in diesem Monat satte 2,5 Millionen Euro in Online-Werbung für die Mastercard-Kreditkarte gesteckt. Auf dem zweiten Rang folgen die Ford Werke mit Ausgaben in Höhe von zwei Millionen Euro. Wieder einmal mit dabei ist die Ralph und Judith Dommermuth Stiftung. Im Juli investierte sie ebenfalls zwei Millionen Euro für Online-Werbemaßnahmen.
Es folgt der Online-Händler Otto mit 1,6 Millionen Euro. Jeweils 1,4 Millionen Euro gaben sowohl Coca-Cola als auch die Media-Saturn-Holding für die Bekanntmachung ihrer Produkte im Netz aus.
(Quelle: Nielsen)

Neu-Kampagnen im Juli

Bei den Neu-Kampagnen im Juli ist Kabel Eins Fernsehen ganz vorne mit dabei. Der Sender ließ sich die Online-Werbung für sein neues Format "K1 Unser neuer Chef" rund 400.000 Euro kosten. Dicht gefolgt von ProSiebenSat.1 Digital. Das Unternehmen investierte in die digitale Werbung für die Portale "Lifestrom.de" und "Simfinity.de" jeweils 200.000 Euro.
(Quelle: Nielsen)




Das könnte Sie auch interessieren