init und das Videoproduzentennetzwerk infotainweb gemeinsam für das Bundesumweltministerium audiovisuelle Formate zu umweltpolitischen Ereignissen realisieren."> init und das Videoproduzentennetzwerk infotainweb gemeinsam für das Bundesumweltministerium audiovisuelle Formate zu umweltpolitischen Ereignissen realisieren." /> init und das Videoproduzentennetzwerk infotainweb gemeinsam für das Bundesumweltministerium audiovisuelle Formate zu umweltpolitischen Ereignissen realisieren." />
Umweltministerium vergibt Videoetat 29.07.2010, 08:01 Uhr

Init und infotainweb realisieren Onlinefilme

In den kommenden zwei Jahren sollen die Kommunikationsagentur init und das Videoproduzentennetzwerk infotainweb gemeinsam für das Bundesumweltministerium audiovisuelle Formate zu umweltpolitischen Ereignissen realisieren.
Umweltministerium vergibt Videoetat
Dazu gehören beispielsweise Minister-Statements, Livestreams und interaktive Interviews und Reportagen. Beide Unternehmen haben im Juni 2010 die Videoausschreibung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gewonnen.
Der Berliner Full-Service-Dienstleister init bringt dabei seine Erfahrung in der Projektumsetzung für den öffentlichen Sektor ein und verfügt über fundiertes Wissen in der Videoproduktion. Das Unternehmen war bereits an der Umsetzung ähnlicher Projekte für das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ), das Bundesverkehrsministerium (BMVBS) und das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) beteiligt. Das in München ansässige Unternehmen infotainweb verfügt über ein deutschlandweites Netzwerk von Journalisten und Videoproduzenten. Beide Firmen arbeiten damit für das Bundesumweltministerium und auch für das Bundesfamilienministerium zusammen.



Das könnte Sie auch interessieren