Kartendienst 22.10.2014, 10:14 Uhr

Auf Apple Maps mit Connect gefunden werden

Apple startet eine SB-Plattform für lokale Firmen. Über Maps Connect können Händler und Unternehmer Informationen über sich direkt in Apples Kartendienst einfügen.
Der Start von Maps Connect
Mit Maps Connect gibt Apple Unternehmen ein Tool an die Hand geben, über das sie Angaben wie Adresse, Öffnungszeiten und Internetpräsenzen direkt in das Kartenmarterial von Apple eingefügen können. Der Service ist kostenlos und startet jetzt in den USA, soll jedoch in Kürze auch auf weitere Länder ausgedehnt werden, berichtet Search Engine Land.
Zunächst einmal ist das Angebot für kleinere Unternehmen gedacht, Agenturen können es nicht für ihre Kunden nutzen. Um die Daten in den Kartendienst zu integrieren, wird lediglich eine Apple-ID benötigt. Der Konzern verifiziert die Angaben mit Hilfe eines automatischen Rückrufes. Die Business-Listings erscheinen sowohl in der Web- wie auch der mobilen Version von Apple Maps.
Möglicherweise will Apple mit Maps Connect auch seine Funksender iBeacon pushen: Die Beacons sind kleine Funksender, über die Nachrichten an mobile Geräte geschickt werden - zum Beispiel aktuelle Angebote von Geschäften, die ein mobiler Nutzer gerade besucht. Die Apple-Shops in den USA sind bereits mit der entsprechenden Technologie ausgestattet.



Das könnte Sie auch interessieren