Video-Reach-Kampagnen 24.09.2019, 08:50 Uhr

Neues Anzeigenformat für YouTube

YouTube führt ein neues Anzeigenformat namens "Video Reach" ein. Dabei können auf einen Schlag gleich mehrere Videos für eine kohärente Kampagne hochgeladen werden.
(Quelle: shutterstock.com/Your Design)
Anlässlich der in New York stattfindenden Advertising Week kündigt YouTube ein brandneues Anzeigenformat an. Die "Video-Reach-Kampagnen" erlauben es Werbetreibenden, mehrere Video Creatives in eine einzige Kampagne hochzuladen. Möglich wird dies unter anderem durch maschinelles Lernen: Die Technologie ermittelt die effizienteste Kombination verschiedener YouTube-Anzeigen und maximiert so die Reichweite. 
Verfügbar sind dabei sechssekündige Bumper-Anzeigen, überspringbare In-Stream-Anzeigen und nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen. Der Vorteil der Video-Reach-Kampagnen besteht darin, dass die Advertiser keine separaten Kampagnen für die oben genannten Formate verwalten müssen.
Die optimierte Auslieferung wird von der Machine-Learning-Technologie gesteuert. Dieser Ansatz soll die Kampagnen optimieren und sie effektiver machen, so YouTube in einem Blogbeitrag

TrueView For Action-Anzeigenformat

Zusätzlich zu Video-Reach-Kampagnen bringt YouTube das TrueView-for-Action-Anzeigenformat in die YouTube-Feeds. TrueView for Action Ads zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine Handlungsaufforderung über eine Texteinblendung im Titel oder auf dem Video-Endbildschirm enthalten. TrueView-for-Action-Kampagnen können nur als überspringbare In-Stream-Anzeigen geschaltet werden, waren jedoch bisher im Home Feed nicht verfügbar. 
Bereits letzte Woche hatte YouTube bekannt gegeben, seine bekannten Masthead-Werbeplätze nun auch auf Smart-TV-Bildschirme bringen zu wollen.



Das könnte Sie auch interessieren