Weitere Übernahme 27.03.2019, 10:12 Uhr

Spotify kauft Podcaster Parcast

Musik gibt es bei Spotify ohne Ende. Jetzt will der Audio-Streaming-Dienst aber vermehrt Geschichten auf seine Plattform holen. Dazu kauft Spotify das Podcast-Studio Parcast.
(Quelle: Shutterstock.com/David Molina G )
Spotify verstärkt seine Aktivitäten in Sachen Podcast. Nach der Übernahme der Podcast-Anbieter Gimlet und Anchor kauft sich der Audio-Streaming-Dienst nun ein weiteres Podcast-Studio. Das Start-up Parcast wechselt für einen nicht bekannten Kaufpreis den Besitzer.
"Durch die Aufnahme von Parcast in unsere wachsende Anzahl von Podcast-Inhalten werden wir unser Ziel, die führende Audio-Plattform der Welt zu werden, weiter vorantreiben", so Dawn Ostroff, Chief Content Officer von Spotify. "Parcast hat bisher großen Erfolg bei der Entwicklung von Hit-Serien gehabt und gleichzeitig eine treue und wachsende Fangemeinde aufgebaut. Wir freuen uns sehr, das Parcast-Team bei Spotify begrüßen zu dürfen."
Inhalte von Parcast sind vor allem im Bereich Krimi und Thriller angesiedelt. Auch auf Plattformen wie iTunes, Pandora und Stitcher sind Parcast-Produktionen verfügbar. Die Übernahme soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen werden.
Auch auf dem deutschen Markt hat Spotify seine Podcast-Bemühungen verstärkt: Erst kürzlich kündigte das Unternehmen an, hierzulande Interview-Podcasts ins Angebot nehmen zu wollen.



Das könnte Sie auch interessieren