Monetarisierung von Podcasts 13.02.2020, 09:00 Uhr

Julep: Neuer Marktplatz für Podcaster und Werbungtreibende

Die Podcast-Szene professionalisiert sich weiter: Mit Julep geht nun ein neuer Marktplatz für Podcaster und Werbungtreibende an den Start. Im Fokus steht die Vermarktung, Julep wickelt für Advertiser Podcast-Kampagnen ab.
(Quelle: Julep )
Die Entwicklung, die vor nicht allzu langer Zeit in der Influencer-Marketing-Szene zu beobachten war, trifft nun auch die Podcast-Szene: Mit einer steigenden Zahl an Angeboten professionalisiert sich ein Markt, der zu Beginn als nette Spielerei einzelner "First Mover" verurteilt wurde. Podcast-Agenturen und -Dienstleister nehmen zunehmend Betrieb auf und bei der Vermarktung geht es voran: Neuester Player hier ist Julep aus München.
Dahinter steckt ein Marktplatz für Podcaster und Werbungtreibende. Die Aggregations-Plattform will Angebot und Nachfrage in der Podcast-Vermarkung zusammenbringen. Der Matching-Prozess sei dabei in wenigen Schritten durchlaufen: Ist die Suche des Werbetreibenden erfolgreich, wird die Kampagne vollständig über Julep abgewickelt. Julep hat ein eigenes Sales-Team, erste Werbekunden sind Sonos, Deezer, WaipuTV.
Der Julep Marktplatz kümmert sich um die Monetarisierung von Podcasts. Julep Media indes hat den Bereich Studio im Blick. Hier geht es um die Themenfelder Konzeption, Kreation und Produktion von Podcast Originals, Branded Entertainment und Corporate Podcasts für Unternehmen und Marken. Aktuell sollen bereits rund 50 Podcasts auf der Plattform sein.

Die Macher

Hinter Julep stecken die Investoren und Serial  Entrepreneure Marcus Englert und Sebastian Weil, Gründer von Studio71. Steffen Hopf - Ex-Yahoo-Deutschland-Chef - und Christian Rymarenko sind Geschäftsführer. 15 Mitarbeiter sind zum Start an Bord.     
"Mit Julep steigen wir in einen rasant wachsenden, aber in der Monetarisierung unterentwickelten Markt ein. Im Vergleich zu den USA hinken wir in Deutschland drei bis vier Jahre hinterher. Das Potenzial ist enorm. Ich bin überzeugt, dass Julep noch in diesem Jahr zum führenden Partner für Werbetreibende und Podcaster hierzulande aufsteigen wird", hofft Marcus Englert, Co-Founder Julep.
Geschäftsführer Steffen Hopf ergänzt: "Es gibt eine Fülle an Podcasts im Markt. Bislang jedoch keine etablierten Möglichkeiten für Werbungtreibende, übergreifend Podcasts als Werbemedium zu nutzen. Genau an diesem Punkt setzen wir an."

Netflix für die Ohren

Die Konkurrenz aus Unterföhring schläft indes nicht: Noch in diesem Frühjahr soll ProSiebenSat.1 auch eine Audio-on-Demand-Plattform für Hörspiele und Podcasts starten. Der Name des Angebots: FYEO - For Your Ears Only.
Die Mediengruppe RTL Deutschland hat schon seit Frühjahr 2019 mit Audio Now eine eigene, kostenlose Audio-Plattform. 



Das könnte Sie auch interessieren