Preisverleihung 23.05.2019, 08:06 Uhr

Das sind die Gewinner der SMARTech Awards 2019

Um auch die Performance-Marketing-Branche zu würdigen und auszuzeichnen, rief AdTech-Dienstleister Criteo 2015 die "Performance Marketing Awards" ins Leben. 2019 gingen diese unter dem neuen Namen "SMARTech" an den Start. Gestern wurden die Gewinner gekürt.
(Quelle: Criteo )
An Kreativ- und Branding Awards mangelte es in der Digitalbranche noch nie. Um auch einmal die "harten Währungen", die Performance-Seite der Werbe-Medaille abzubilden und zu würdigen, rief AdTech-Dienstleister Criteo 2015 die "Performance Marketing Awards" ins Leben. 2018 wurde dann pausiert, auch um das Konzept zu überarbeiten. In diesem Jahr ging der Award unter dem neuen Namen "SMARTech" mit überarbeiteter Strategie wieder an den Start.
Am gestrigen Abend wurden die Gewinner aus knapp 100 Einreichungen im Münchner Nobel-Hotel Andaz gekürt. Rund 200 geladene Gäste nahmen an dem Event teil.
Die Gewinner der wichtigsten Kategorien:

1. Bester SMARTech-Anbieter

Diese Kategorie konnte AX Semantics für sich entscheiden. Der Dienstleister erstellt aus strukturierten Daten, wie Produktmerkmalen, automatisiert Texte in unterschiedlichen Sprachen. Die Jury lobte vor allem den "geschickten Einsatz von Künstlicher Intelligenz".
 
Weitere Nominierte: Exactag und Metoda

2. Innovativste Performance-Marketing-Idee

Als Air Berlin 2017 pleiteging, wollte sich das Team rund um Pascal Volz nicht trennen und bewarb sich mit einer viralen Kampagne gemeinsam um einen neuen Job. Fischer Appelt kopierte deren Bewerbungs-Webseite und konnte das Air Berlin Team so für sich gewinnen. Ein Grund für die Jury, in dieser Kategorie Fischer Appelt auszuzeichnen. Diese honorierte "insbesondere die innovative und kreative Idee, als auch das Achievement, einen Mediawert von 420.000 Euro in vier Tagen zu generieren."
 
Weitere Nominierte: Husare mit Severin Floorcare und Civey mit Telekom

3. Beste Brandformance-Kampagne

Im Umfeld der Vox-Kochshow "Das perfekte Dinner" wurde der Pilotcase des "Contextual Video Tagging" auf TV Now umgesetzt. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz wurden vor der Ausspielung der Anzeigen die für den Kunden relevanten Keywords erkannt und auf ihren positiven Kontext überprüft. Gemeinsam mit Rügenwalder Mühle und Plan.net wollte IP Deutschland zeigen, wie digitales TV auch für Brands funktionieren kann.
 
Weitere Nominierte: Bonprix und Syzygy mit Escada

4. Woman in SMARTech 2019

Welche Frau sticht im Performance-Bereich besonders hervor? Der Jury zufolge ist es Franziska von Lewinski, Geschäftsführerin der Agenturgruppe Fischer Appelt. Gelobt wurde, dass sie andere Frauen, die in Führungsrollen hineinwachsen, als Mentorin unterstützt und regelmäßig auf großen Bühnen spricht.
 
Weitere Nominierte: Lisa Gradow, Gründerin / CMO, Usercentrics, und Fränzi Kühne, Gründerin von Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG)

5. Innovativstes SMARTech Start-up 2019

Die Jury hatte im Vorfeld eine Auswahl von zehn Start-ups getroffen, die auf der Award-Verleihung persönlich pitchen mussten. Das Publikum bestimmte per Live-Voting direkt den Gewinner: Factor Eleven. Bei dem Start-up handelt es sich um einen Technologieanbieter für Display- und Bewegtbild Kampagnen, der sich auf Premium-Formate und Premium-Inventar spezialisiert hat. Das Unternehmen aus Fernwald-Annerod arbeitet unter anderem für Firmen wie B/S/H, Rewe und Kunden der Group M. Mit 46 Mitarbeitern macht das 2014 gegründete Start-up einen achtstelligen Umsatz.
Auf die Shortlist der besten drei Start-ups schafften es außerdem: Civey und Vuframe.



Das könnte Sie auch interessieren