Nielsen-Zahlen
15.04.2019, 14:31 Uhr

Die Top Advertiser im März 2019

Das Markforschungsunternehmen Nielsen ermittelt exklusiv für uns monatlich die Unternehmen, die am meisten Marketingbudget für Online-Kampagnen ausgegeben haben.
(Quelle: Fotolia.com/Bloomua)
Im März 2019 setzte sich Deichmann an die Spitze des Rankings der Top Advertiser. Der Schuhverkäufer investierte 3,1 Millionen Euro in Online-Werbung - gefolgt von Obi mit 2,9 Millionen Euro, schließlich steht die Gartensaison vor der Tür.
Gleich zwei Autohersteller - VW und Toyota - steckten jeweils 2,8 Millionen Euro in Online-Werbemaßnahmen für ihr Fahrzeug-Programm. Der ewige Spitzenreiter des Rankings Tipico gab im März 2,2 Millionen Euro für sein digitales Marketing aus.
(ohne Facebook und Google)
Quelle: Nielsen

Die Neueinsteiger im März

Daneben ermittelt Nielsen für uns auch die Unternehmen, die erstmalig Geld für Online-Marketing-Maßnahmen für ein neu erschienenes Produkt ausgeben. Hier liegt im März Johnson+Johnson auf dem ersten Platz. Das Unternehmen investierte rund 475.000 Euro in die Bekanntmachung der "Neutrogena Skin Detox 2-in-1-Reinigung".
Der Naturkosmetik-Hersteller Weleda steckte rund 110.000 Euro in Online-Werbung für ein neues Produkt. Gefolgt von der Carweb Online-Vermietung mit 77.000 Euro.
(ohne Facebook und Google)
Quelle: Nielsen
Im Februar 2019 führte die Liste der Top Advertiser die Media Service GmbH an. Die Agentur für Heilbäder, Tourismus-Destinationen, Kurorte und Werbegemeinschaften steckte stolze 6,2 Millionen Euro in Online Ads für das Portal Heimaturlaub.de.



Das könnte Sie auch interessieren