Interview
Influencerin Laura Noltemeyer 12.03.2019, 14:12 Uhr

"Ich glaube, dass es ­Influencer Marketing immer geben wird"

Unternehmen wollen immer öfter längerfristig mit Influencern zusammenarbeiten. Zudem prüfen sie inzwischen genau, ob sich das Engagement wirklich rechnet. Ein Gespräch mit der Bloggerin Laura Noltemeyer.
Laura Noltemeyer gehört zu den erfolgreichsten Influencern in Deutschland. Nach einem Masterabschluss in Architektur startete sie 2014 den Blog "Design­dschungel", in dem sie über Fashion, Lifestyle, Reisen und Design berichtet. Sie ­arbeitet mit Unternehmen wie L’Oréal, Sensai und Westwing zusammen und ist ein gefragtes Gesicht für Werbekampagnen. Zudem designt sie eine eigene Tapeten- und Schmuckkollektion und hat mit ihrem Partner Julian Pabel vor einem Jahr die Agentur Influencing 101 gegründet.
Frau Noltemeyer, traditionell gibt es zu Jahresbeginn auch immer zahlreiche Trend-Prognosen. In diesem Kontext war zu lesen, dass Influencer Marketing seinen Zenit überschritten habe. Ich nehme an, Sie sehen das anders?

Laura Noltemeyer: Ich glaube, dass es ­Influencer Marketing immer geben wird. Ich glaube, die Branche verändert sich ­gerade, weil sie professioneller wird. Ich glaube aber auch, dass die Influencer ­gezwungen sind, guten Content zu schaffen, der einen Mehrwert für ihre Follower bietet. Sie müssen den Lesern das Gefühl geben, dass es ihnen was bringt, wenn sie sich ihren Kanal ansehen. Für alle, die das nicht so machen, wird es schwierig. Aber Influencer, die interessante Inhalte zeigen, wird es immer geben.

INTERNET WORLD Business

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt kostenfrei testen oder anmelden.
Zugriff auf alle Internet World Business Plus Inhalte