Googles "Mobile Speed Leaderboards" 03.12.2018, 14:01 Uhr

Das sind die schnellsten mobilen Webseiten in Deutschland

Mit den "Mobile Speed Leaderboards" wollen Google und die Mobile Marketing Association (MMA) die Geschwindigkeit mobiler Webseiten diverser Anbieter vergleichen. Im Fokus stehen die Branchen "Einzelhandel", "Reise", "Automobil" und "Finanzen".
(Quelle: shutterstock.com/Andrey Popov)
Bereits zum dritten Mal vergleicht Google zusammen mit der Mobile Marketing Association (MMA) Germany die mobile Ladegeschwindigkeit bekannter Anbieter. Denn ob Nutzer mit einer Webseite wirklich interagieren oder diese schnell wieder verlassen, hängt häufig von der Ladegeschwindigkeit ab. Hierzulande greift laut Google mit 57 Prozent die Mehrheit der Nutzer über Smartphones auf das Internet zu. Insgesamt werden 53 Prozent aller Webseiten-Aufrufe abgebrochen, wenn das Laden der Seite mehr als drei Sekunden beträgt.
Das aktuelle Leaderboard analysiert die meistgenutzten deutschen Webseiten aus 30 Subverticals nach ihrer mobilen Ladegeschwindigkeit. Neben den Branchen "Einzelhandel", "Reise", "Automobil" und "Finanzen" wurden weitere Subverticals wie "Gesundheitswesen", "Portale", "Lieferservice" und "Unterhaltungselektronik" untersucht.

Die sechs schnellsten Webseiten

Am besten aufgestellt ist und bleibt der Handel. Die schnellsten mobilen Webseiten mit Ladezeiten von unter drei Sekunden haben:
  • indeed.com mit 1,7 Sekunden
  • aldi-nord.de mit 2,4 Sekunden
  • mymuesli.com mit 2,5 Sekunden
  • zalando.de mit 2,6 Sekunden
  • aldi-sued.de mit 2,7 Sekunden
  • otto-office.com mit 2,8 Sekunden
Laut Google sind diese Seiten optimal aufgestellt, denn die Geschwindigkeit kann sich auf die Conversion Rate und somit auf den Umsatz auswirken. Der Akamai-Tochter Soasta zufolge gilt für den E-Commerce: Eine Verzögerung um zwei Sekunden korreliert mit einer Absprungrate von bis zu 103 Prozent.
"Die Erwartungen der Verbraucher steigen ständig, aber die Ergebnisse zeigen, dass sich nur zwei Prozent der 300 analysierten Webseiten in den letzten sechs Monaten verbessert haben. Dieser zunehmende Abstand zwischen tatsächlicher Geschwindigkeit und den Erwartungen stellt eine große Chance für Unternehmen dar und erfordert eine stärkere Fokussierung in allen Branchen", so Dominik Wöber, Head of Performance Sales Central Europe bei Google.

Die größten Optimierungen

Die größte Verbesserung stammt von mymuesli.de: Die mobile Seite lädt inzwischen in 2,5 Sekunden, vor einem halben Jahr waren es noch sechs Sekunden. Damit ist mymuesli.de derzeit nicht nur Bestplatzierter für die Kategorie "Lebensmittel", sondern auch im gesamten Ranking die drittschnellste Webseite.
Weitere Verbesserungen stammen von otto-office.com (um 2,7 Sekunden) und hvv.de (um 2,6 Sekunden).

Die Ergebnisse der einzelnen Kategorien (Auswahl)

(Quelle: Google)

(Quelle: Google)

(Quelle: Google)

(Quelle: Google)

(Quelle: Google)

Zum Studien-Design

Mit Hilfe von Daten der Gesellschaft für Konsumgüter (GfK) wurden die meistgenutzten Webseiten von ausgewählten Branchen in Deutschland identifiziert. Die Auswahl der Seiten entstammt Reichweitenanalysen der Gesellschaft für Konsumgüter (GfK) basierend auf den Unique Usern im ersten Halbjahr 2018 und umfasste 300 Domains. Für die Analyse der mobilen Ladegeschwindigkeit wurden die URLs auf Basis einer 3G-Internetverbindung mit dem Google-Tool Geschwindigkeitsvergleich getestet.



Das könnte Sie auch interessieren