In den Shopping-Anzeigen 12.05.2020, 12:31 Uhr

Neue Ads bei Google: Kontaktlose Lieferoptionen hervorheben

Google führt eine neue Option in seinen Shopping Ads ein: Händler können jetzt auch auf kontaktlose Lieferoptionen für ihre Kunden hinweisen.
(Quelle: Google )
In den Shopping-Anzeigen von Google können Ladenbesitzer jetzt auch auf die Möglichkeit einer kontaktlosen Abholung ihrer Bestellung hinweisen. Ein entsprechendes Angebot rollt Google weltweit aus. Der Hinweis in den Ads ist für Shops gedacht, deren Kunden den Laden - beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen - nicht betreten möchten. Aber auch für Läden, die noch geschlossen sind und ihre Kunden trotzdem wieder bedienen möchten.
In den USA arbeitet beispielsweise Petco, ein Händler für Haustierbedarf, mit einem entsprechenden Angebot. Das Unternehmen weist darauf hin, dass damit die hygienischen Anforderungen in Corona-Zeiten optimal erfüllt werden können. Der Kunde kann online bestellen, vereinbart mit einer Petco-Filiale in der Nähe einen Abholzeitpunkt, fährt mit dem Auto vor und erhält die Ware dann an den Wagen geliefert.
"Um das Einkaufen sowohl für Haustierbesitzer als auch für unsere eigenen Mitarbeiter einfacher und sicherer zu machen, haben wir eine Reihe von Veränderungen vorgenommen, darunter die Einführung der kontaktlosen Abholung von Produkten vor den meisten unserer landesweiten Petco-Filialen", so Jay Altschuler, Petco Vice President of Media Transformation bei Petco.

Bei Petco bringen Mitarbeiter die online bestellte Ware auf Wunsch ans Auto.
Quelle: Petco
"Curbside-Pickup-Service"

Auch Shops in Deutschland können künftig auf einen entsprechenden "Curbside-Pickup-Service" hinweisen. Dazu müssen sie sich mit ihren Anzeigen bei Google für den Service "Abholung im Geschäft" angemeldet haben. Klickt in diesem Falle der User auf die Anzeige, kann er die Bestellung online durchführen und an der Kasse die Option "Abholung im Geschäft" wählen. Dieser bereits bestehende Service kann nun auf Wunsch mit dem Service des kontaktlosen Abholens vor dem Laden ergänzt werden.
Man wolle Usern dabei helfen, zu erkennen, welche Produkte sie schnell und sicher bekommen können, heißt es be Google. Das Interesse an dieem Service sei in den vergangenen Wochen stark gestiegen. Zwischen dem 28. März und dem 4. April habe die Online-Suche nach dem Begriff "lieferbar" weltweit um mehr als 70 Prozent zugenommen.
Online-Sessions zu SEO und SEA auf Google und Amazon: Hol Dir die Insights, die für SEM relevant sind und bring Deine Fragen in gemeinsamen Runden mit unseren Referenten ein. Verpassen kannst Du nichts, denn die SEO/SEA WEEK gibt es anschließend auch On-Demand.
Quelle: Ebner Media Group



Das könnte Sie auch interessieren