SERP ohne URL 10.10.2019, 09:14 Uhr

Google testet neue Darstellung der Suchergebnisse

Google sorgt mit einem kleinen Test für Aufruhr in der SEO-Szene: Bei einigen Nutzern werden derzeit die SERP ohne die Angabe der URL ausgespielt.
(Quelle: shutterstock.com/JuliusKielaitis )
Google experimentiert wieder einmal mit der Darstellung seiner Sucherergebnisse. Wie ein Reddit-Nutzer bemerkte, werden bei einigen Usern die SERP (Search Engine Result Pages; Suchergebnisseiten) ohne die Angabe der URL ausgespielt.
Aktuell bekommt der Nutzer bei der Eingabe eines Suchbegriffs die verkürzte URL unterhalb des Seitentitels angezeigt. In den aktuellen Tests hingegen wird nur der Name der Webseite eingeblendet.
Google hat in einem Test alle URLs vollständig aus den Suchergebnissen entfernt.
Quelle: u/LopsidedNinja/Reddit

Phishing-Gefahr

Aktuell ist die neue Optik nur ein Test. Ob und wie das Experiment umgesetzt wird, ist derzeit völlig unklar. Gegen die Neuerung spricht das hohe Missbrauchspotenzial durch Phishing-Seiten. Der Nutzer kann ohne die Angabe der URL nur schwer einschätzen, ob der Link auch wirklich zu der gewünschten Seite führt.
Vorteilig hingegen wäre, dass weniger ansprechende URLs bessere Ranking-Chancen hätten. "Nur weil du rasenmäher.com besitzt, machst du nicht automatisch bessere Rasenmäher als shop.rasenmäher.party. Dennoch sagt uns unser Gehirn, dass du das tust, weil du die repräsentativere URL hast", so die Erklärung eines Users auf Reddit.



Das könnte Sie auch interessieren