Keine Anzeigen mehr 09.05.2018, 09:15 Uhr

Amazon steigt bei Google Shopping aus

Amazon hat sich aus dem Anzeigengeschäft Google Shopping zurückgezogen. Seit Ende April hat der Marktplatz-Betreiber dort keine Ads mehr geschaltet. Dabei könnte es sich auch um eine neue Stufe im Machtkampf mit Google handeln.
(Quelle: shutterstock.com/Casimiro PT )
Amazon hat sich offenbar dazu entschieden, keine Anzeigen mehr über Google Shopping zu schalten. Seit vergangener Woche bietet der Marktplatz-Betreiber bei Googles Product Listing Ads über alle Gerätetypen hinweg nicht mehr mit, berichtet Merkle. Die Präsenz von Amazon war in der Produktkategorie Haushaltswaren am stärksten, aber Amazons Anzeigen erschienen auch in anderen Kategorien wie Möbel oder Bürobedarf.
Bereits im Verlauf des ersten Quartals 2018 war laut dem Merkle Marketing Report zu beobachten, dass Amazon seine Anzeigen-Aktivitäten auf Google nach und nach reduzierte.

Machtkampf zwischen Amazon und Google

Die Entscheidung könnte ein neuer Schritt in der Fehde zwischen den beiden Internetriesen sein. Amazon könnte darauf bauen, dass die meisten User sowieso mittlerweile ihre Produktsuche im Amazon-Ökosystem starten und ist daher wohl nicht mehr auf die Ads bei Google angewiesen. Google dürften durch den Ausstieg von Amazon einige US-Dollar bei seinen Shopping Ads verlieren.
Amazon ist für Google in den vergangenen Jahren immer mehr zum starken Wettbewerber geworden. Unter anderem im Bereich der smarten Lautsprecher treten Amazons Echo und Googles Home in direkte Konkurrenz. Auch in zahlreichen anderen Segmenten sind die beiden mittlerweile Mitbewerber. So baut Amazon sein eigenes Anzeigen-Universum immer weiter aus und wird somit auch in diesem Bereich für Händler immer attraktiver.

Positive Auswirkungen für andere Händler

Andere Webshop-Betreiber, die Google Shopping Ads schalten, dürften sich über den Ausstieg von Amazon hingegen freuen. Denn damit ist die Konkurrenz in diesem Anzeigenumfeld geringer geworden - die Chancen, dass User nun auf ihre Anzeige klicken und in ihrem Shop einen Kauf tätigen, wachsen dementsprechend.
Ob der Ausstieg von Amazon bei Google Shopping nur vorübergehend oder dauerhaft ist, ist unklar.



Das könnte Sie auch interessieren