DSGVO und Affiliate: Pikante Stellungnahme der DSK

ePrivacy - Was bringt die Zukunft

Weiterhin schwebt aber auch noch die ePrivacy-Verordnung (ePV) wie ein Damoklesschwert über der Affiliate-Branche. Auch wenn hier erst bis zum Sommer 2018 mit einer Entscheidung zu rechnen ist, sind sich viele Experten sicher, dass es irgendwann zum Opt-In kommen wird, wenn vielleicht auch in abgeschwächter Form.
Hierzu befindet sich allerdings die ePV derzeit noch in der Abstimmungsphase zwischen der EU-Kommission, dem EU-Ministerrat und dem Europaparlament.
Nichtsdestotrotz sollten sich die Affiliate-Anbieter (Netzwerke, Technologien) intensiv mit der Möglichkeit von Tracking-Alternativen über Log-In-Systeme beschäftigen und hierzu sowohl den Affiliates, als auch den Advertisern baldmöglichst Lösungen anbieten oder Alternativen aufzeigen.
Denn der Optimismus mancher Experten sollte sich in Grenzen halten, da die EU gegenüber Third-Party-Cookies eine harte Haltung vertritt.

Empfehlung

Dass die DSGVO für alle Unternehmen in Europa einschneidende Veränderungen mit sich bringt, ist nun mal Tatsache und lässt sich auch nicht schön reden.
Daher gilt es, sich mit der Situation auseinanderzusetzen und speziell im Affiliate-Marketing die Grundlagen für eine gewisse Rechtssicherheit zu schaffen. Folgende Maßnahmen möchte ich hierzu empfehlen:
  1. Die Voraussetzungen der DSGVO müssen natürlich absolut erfüllt werden.
  2. Als Advertiser und auch Affiliate sollten sämtliche verwendeten Tracking- und Targeting-Technologien neu bewertet werden.
  3. Mit allen Dienstleistern sollte ein ADV abgeschlossen werden.
  4. Für Retargeting sollte ein Consent Tool verwendet werden.
  5. Die eigenen Mitarbeiter sollten geschult und sensibilisiert werden.
  6. Auf der Datenschutzerklärung sollten die Opt-Out-Links der Affiliate-Netzwerke und möglicher Targeting-Partner eingebunden werden.
  7. Die User sollten auf der Datenschutzerklärung ausführlich über Cookies und Tracking informiert werden.
  8. Man sollte die Entwicklung der neuen Log-In-Systeme im Blick behalten und mögliche Trackingalternativen in Betracht ziehen.



Das könnte Sie auch interessieren