Dominik Matyka: "Unsere Aussteller brauchen die internationale Community"

"Erfolg messbar machen"

Ein weiteres Versprechen vom letzten Jahr: Die Zufriedenheit der Aussteller erhöhen...
Matyka:
Ich habe mich in den vergangenen Monaten mit Hunderten von Ausstellern unterhalten. Wir haben unheimlich zufriedene Aussteller. Unser Ziel aber ist, für sie den Erfolg ihrer Präsenz messbar zu machen. Ein Element dafür stellt das Lead-Tracking dar, das unsere neue App erlaubt. Ein weiteres Element ist, den Ausstellern die Organisation und das Buchen zu erleichtern. Das ist technisch eine anspruchsvolle Aufgabe. Ab 2020 wollen wir unseren Ausstellern und Partnern ein Single-Sign-On bieten, sie sollen bei Bedarf ihren Stand komplett digital buchen können.
Gelegentlich hört man am Markt die Klage, eine Teilnahme an der dmexco sei teuer...
Matyka:
Teuer? Ein Zweitages-Ticket - wohlgemerkt mit vollem Zugang zu allen Stages - für die dmexco kostet 129 Euro. Mit diesem Preis bieten wir das mit weitem Abstand beste Preis-Leistungsverhältnis eines großen Digital Marketing Events. Für die South-by-Southwest zahlt man über 1.200 US-Dollar Eintritt.
Und was sagen die Aussteller?
Matyka:
Andere Digitalevents sind spürbar teurer als wir. Am Ende zählt die Frage: Schafft man als Aussteller einen guten ROI. Und da sind nicht nur die Quadratmeterpreise in der Messehalle entscheidend. Bei vielen Ausstellern ist eher die Ressourcenplannung ein Thema. Das ist eine Frage, die bei der Vielzahl der Events immer drängender wird. 

Erst gemeinsam laufen, dann auf die Messe

Welches Thema ist Ihnen persönlich auf der dmexco 2019 besonders wichtig?
Matyka:
Wir sind starke Befürworter des Female Empowerment. Nicht nur beim Thema Frauen in Führungspositionen. Die Digitalbranche muss weiblicher werden und die dmexco will ihren Beitrag dazu leisten. Im vergangenen Jahr hatten wir bereits einen Frauenanteil von 33 Prozent bei den Speakern. In diesem Jahr schaffen wir noch etwas mehr.
Und worauf freuen Sie sich besonders?
Matyka:
Auf den 5K Morning Run mit Marketmakers. Das wird ein Lauf am Morgen über fünf Kilometer am Messegelände in Köln entlang des Rheins. Wenn man am Morgen gemeinsam eine Runde laufen war, startet man doch ganz anders in den Tag.



Das könnte Sie auch interessieren