Neue Features 27.09.2018, 15:00 Uhr

Snapchat geht in die Werbeoffensive

Snapchat dreht in Sachen Werbung auf: Die nächste Phase der Werbemöglichkeiten auf der Fotoplattform startet mit neuen Ads, Targeting-Optionen und Skalierungs-Tools für Werbetreibende.
(Quelle: shutterstock.com/Chonlachai)
Nach dem Start der eigenen Performance Marketing Suite bastelt Snapchat weiter an seinem Werbeangebot in der Foto-Community. Mit vier weltweit verfügbaren Neuerungen will das Unternehmen noch mehr Werbekunden auf seine Plattform locken.

Die neuen Shoppable Ads mit den Produktdetails
(Quelle: Snapchat.com)
So führt das Unternehmen die bereits seit Juni 2018 getesteten Shoppable Snap Ads ein. Dabei handelt es sich um ganze Produktsammlungen auf der Plattform, die darüber hinaus Links zu den Produktdetails enthalten. Das Format soll bereits ab Oktober weltweit für Advertiser über den Anzeigenmanager bereitgestellt werden. 

Gleichzeitig macht Snapchat den Werbekunden die Kampagnenerstellung leichter: Das Einpflegen von Produktinformationen soll über so genannte Produktkataloge automatisiert und skaliert werden. So lassen sich Produktdetails tabellenweise importieren, um automatisch Produktanzeigen in Form von Story Ads, Snap Ads oder den neuen Shoppable Snap Ads im Anzeigen-Manager zu erstellen.

In Sachen Targeting hat sich Snapchat das "Pixel Targeting" einfallen lassen. Hierbei werden Zielgruppen auf der Basis des Nutzerverhaltens auf der Plattform erstellt. So lassen sich beispielsweise alle Nutzer als Zielgruppe zusammenfassen, die eine bestimmte Produktkategorie bei Snapchat durchsucht haben.
 
Die neuen Features werden abgerundet durch die Erweiterung der "Snapchat Partners", also den Agenturpartnern des Unternehmens. Zuletzt hatte Snapchat im April 2018 ein neues Werbeformat getestet, bei dem den Nutzern unüberspringbare Video-Anzeigen eingeblendet wurden.



Das könnte Sie auch interessieren