Data Driven Marketing News 26.11.2019, 09:00 Uhr

Das wöchentliche Update für Online-Werber

Facebook präsentiert Brand-Safety-Tools / Otto automatisiert SEA-Kampagnen / Google beschränkt Wahl-Werbung
(Quelle: shutterstock.com/Billion Photos)
Die Data Driven Marketing News liefern wir jeden Dienstag auch bequem in Euer E-Mail-Postfach. Nutzt dazu einfach unser Newsletter-Abo.
Facebooks Nutzerzahlen in Deutschland sinken: Facebook ist das größte soziale Netzwerk in Deutschland. Doch die Nutzerzahlen sinken in diesem Jahr um 0,9 Prozent. Das prognostiziert das Marktforschungs-Unternehmen Emarketer. Demnach wären Ende 2019 hierzulande noch 25,9 Millionen Menschen aktiv. Facebook selbst spricht von 32 Millionen Nutzern. >>> Welt.de
Neue Brand-Safety-Tools für Werbungtreibende bei Facebook: Facebook möchte vermeiden, dass die Anzeigen von Werbungtreibenden in kritischen Umfeldern erscheinen. Deshalb führt das soziale Netzwerk nun einige Tools ein, die die Brand Safety und die Marken-Sicherheit des Werbe-Umfeldes garantieren sollen. Dazu gehört unter anderem ein neuer Bestandsfilter. >>> Facebook.com
Otto präsentiert Software zur Automatisierung von SEA-Kampagnen: Der manuelle Aufwand für Search Engine Advertising (SEA) ist sehr groß. Genau dieses Problem will Adsoul, ein Startup der Otto Group Digital Solutions (OGDS), lösen. Möglich wird dies durch die gleichnamige Software "Adsoul", mit der sich Keyword-basierte Werbung vollautomatisiert umsetzen lassen soll. >>> Wuv.de
Salesforce-CRM-Cloud wird um Sprachassistent erweitert: Auf der eigenen Messe "Dreamforce" hat der Technologie-Konzern Salesforce neue Features für die eigene CRM-Cloud vorgestellt. Neben Analyse-Funktionen steht die Sprachsteuerung über den "Einstein Voice Assistant" im Mittelpunkt der Neuerungen. >>> T3n.de
Google beschränkt Targeting für politische Anzeigen: Nach Twitter fährt auch Google die Targeting-Möglichkeiten für politische Anzeigen und Wahl-Werbung deutlich zurück. In Zukunft ist es nicht mehr möglich, Verbraucher aufgrund ihrer politischen Zugehörigkeit über Google Ads anzusprechen. Übrig bleiben noch Alter, Geschlecht und Postleitzahl. >>> Internetworld.de
Konsolidierung bei Publicis in Deutschland: Bei der Publicis-Gruppe in Deutschland steht ein großer Umbruch bevor. In der Folge werden Publicis Communications und Publicis Media in einer Organisation zusammengefasst. Das hat beispielsweise zur Konsequenz, dass die gesamte Kreation bei Saatchi & Saatchi gebündelt wird und andere Namen und Kreativ-Teams wie Publicis Pixelpark und Leo Burnett verschwinden. >>> Wuv.de
Halt! Es gibt noch mehr:
Integral Ad Science übernimmt Admantx >>> mehr
Sevenone Media und O2 testen neues Adressable-TV-Format "Switchin Zoom" >>> mehr
Experian verknüpft Offline- und Online-IDs für relevantere Anzeigen >>> mehr
Emarsys als "Leader" im Bereich Cross Channel Campaign Management ausgezeichnet >>> mehr



Das könnte Sie auch interessieren