Data Driven Marketing News 02.07.2019, 14:30 Uhr

Das wöchentliche Update für Online-Werber

Neuer Standard für Datenqualität / Persönliche Daten gegen Geld / Mediamath und Rubicon Project arbeiten an sauberer digitaler Lieferkette für Programmatic Advertising
(Quelle: shutterstock.com/Billion Photos)
Die Data Driven Marketing News liefern wir jeden Dienstag auch bequem in Euer E-Mail-Postfach. Nutzt dazu einfach unser Newsletter-Abo.
IAB Tech Lab stellt Standard für Datenqualität vor: Das Technology Lab des US-Branchenverbands IAB (Interactive Advertising Bureau) hat die Version 1.0 seines Datentransparenz-Standards vorgestellt. Parallel dazu startet ein Compliance-Programm für Unternehmen, die sich dazu verpflichten wollen, diese Transparenzstandards einzuhalten. Es wendet sich an Unternehmen, die Zielgruppendaten für Targeting- und Personalisierungszwecke erheben. >>> Adexchanger.com
Persönliche Daten gegen Geld: Das Schweizer Start-up BitsaboutMe kommt nach Deutschland. Es betreibt einen Online-Datenmarktplatz, auf dem Nutzer ihre Daten gegen Geld oder geldwerte Vorteile tauschen können. Verbraucher sollen so ihr "digitales Ich" sicher und übersichtlicher verwalten können.  >>> Internetworld.de
Liveramp kauft Data Plus Math: Der amerikansiche Targeting-Dienstleister Liveramp hat das US-Startup Data Plus Math für 150 Millionen US-Dollar übernommen. Mit der Technik des Bostoner Unternehmens will Liveramp die Werbewirkung von linearem Fernsehen und Streaming-Angeboten besser messen können. >>> Adage.com
Contentsquare kauft Clicktale: Mit der Technologie von Contentsquare können Unternehmen analysieren, wie Nutzer mit ihrer App, mobilen Website oder mit ihrer Desktop-Website interagieren. Das israelische Experience-Analytics-Unternehmen Clicktale bietet eine ähnliche Technologie an. Nach dem Zusammenschluss hat Contentsquare über 600 Unternehmenskunden weltweit. >>> Ibusiness.de
Transparente Infrastruktur für die programmatische Bereitstellung von Werbeplätzen: Die Demand-Side-Plattform Mediamath kooperiert mit der Ad Exchange Rubicon Project, um eine transparente Supply Chain zu schaffen. So soll eine saubere digitale Lieferkette entstehen, die Gebühren entlang der Auslieferungskette von Programmatic Advertising transparent macht und markensicheres, fraud-freies Inventar bereitstellt. Havas ist die erste Agentur, die sich an diesem Unterfangen beteiligt. >>> Martechadvisor.com
Cookies und Consent bleiben im Fokus der Datenschützer: Die französische Datenschutzbehörde CNIL (Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés) macht die Untersuchung von Praktiken im Online-Marketing zu ihrer Top-Priorität in diesem Jahr. Im Juli will die Aufsichtsbehörde neue Richtlinien zum Setzen von Cookies veröffentlichen. Unternehmen haben dann zwölf Monate Zeit, ihre Technologie auf die neuen Regeln umzustellen. Außerdem will CNIL mit betroffenen Unternehmen an neuen Empfehlungen arbeiten, wie die Zustimmung zum Tracking von Nutzerdaten eingeholt werden kann. Die britische Datenschutzbehörde ICO untersucht ebenfalls, ob Real Time Bidding gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt. >>> Cnil.fr
Quelle: Cognizant, Future Jobs in Marketing
Marketing-Jobs der Zukunft:
Das Beratungsunternehmen Cognizant hat sich Gedanken darüber gemacht, welche Profile künftige Marketingspezialistinnen und -spezialisten brauchen. In einem Bericht stellt das Unternehmen "21 Marketingjobs der Zukunft" vor. Die von Cognizant prognostizierten Marketingjobs bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Technologie und Empathie. Ein Beispiel: Der "Marketing Specialist für Mikrointeraktion" analysiert einzelne Marketing-Momente, um kleinste Anlässe für die Kundenbindung zu identifizieren. >>> Whitepaper
Halt! Es gibt noch mehr:
Das Addressable-TV-Joint-Venture von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL hört auf den Namen D-force >>> mehr
Der Dialogmarketing-Monitor der Deutschen Post bestätigt, dass Online-Marketing das volumenstärkste Medium bleibt >>> mehr
RTL Deutschland testet digitalen Spot-Austausch mit der Technologie von Yospace  >>> mehr
Der Frankfurt Airport erfasst die Werbewirkung seiner Werbeflächen mit Hilfe eines Online-Test-Verfahrens >>> mehr



Das könnte Sie auch interessieren