Data Driven Marketing News 25.06.2019, 15:00 Uhr

Das wöchentliche Update für Online-Werber

Programmatic Advertising verstößt gegen DSGVO / Konzerne gründen neue Brand-Safety-Allianz / AGF misst plattformübergreifend Video-Werbung
(Quelle: shutterstock.com/Billion Photos)
Die Data Driven Marketing News liefern wir jeden Dienstag auch bequem in Euer E-Mail-Postfach. Nutzt dazu einfach unser Newsletter-Abo.
Real Time Bidding verstößt gegen Datenschutz-Grundverordnung: Ob Real Time Bidding (RTB), Real Time Advertising (RTA) oder Programmatic Advertising: Das datengetriebene Erstellen von Nutzer-Profilen für Werbung in Echtzeit verstößt gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung. Zu diesem Fazit kommt die britische Datenschutzbehörde ICO. >>> Techcrunch.com
AGF testet plattformübergreifende Kampagnen-Messung: Wie lässt sich die Werbewirkung von Instream-Video-Werbung auf Youtube, Facebook und klassischen Medien vergleichen? Bislang gar nicht. Das möchte die AGF Videoforschung ändern und startet ein Pilotprojekt, in dem erstmals alle relevanten digitalen Plattformen analysiert und verglichen werden.  >>> Dwdl.de
Konzerne gründen neue Allianz für Brand Safety: Kein Werbungtreibender möchte, dass seine Anzeigen in problematischen oder markenschädlichen Werbe-Umfeldern ausgespielt werden. Um die Brand Safety zu verbessern, haben knapp 20 Konzerne im französischen Cannes nun die "Global Alliance for Responsible Media" gegründet. Mit an Bord sind Unternehmen wie Adidas und Bayer, Agenturen wie die Group M und Digital-Konzerne wie Facebook, Google und Twitter.  >>> Heise.de
Media Math und White Ops schließen Partnerschaft: Mediamath, Anbieter einer Demand-Side-Plattform, und die Cybersecurity-Experten von White Ops haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Das Ziel der Zusammenarbeit: Werbungtreibende, Agenturen und Publisher vor betrügerischen Impressions schützen. >>> Marketing-interactive.com
US-Senatoren planen Gesetz zum Wert von Daten: Die US-Senatoren Mark Warner (Demokraten) und Josh Hawley (Republikaner) haben gemeinsam ein Gesetz präsentiert, das Digital-Konzerne in den USA dazu zwingen soll, Nutzern den Wert ihrer Daten transparent zu präsentieren. Dies soll geschehen, bevor sich die Nutzer bei einer Plattform registrieren oder bestimmte Daten freigeben.  >>> Axios.com
Criteo ermöglicht Header Bidding für Google AMP: Die Werbe- und Vermarktungs-Möglichkeiten für Googles Accelerated Mobile Pages (AMP) waren bislang eher beschränkt. Das ändert sich nun. Das Retargeting-Unternehmen Criteo hat gestern bekannt gegeben, dass die eigene Header-Bidding-Lösung CDB (Criteo Direct Bidder) nun auch mit dem AMP-Projekt kompatibel ist.  >>> Finance.yahoo.com
Halt! Es gibt noch mehr:
Seat realisiert erste Voice-gesteuerte Kampagne >>> mehr
Alibaba bietet Retailern Shopping-Daten von Nutzern an  >>> mehr
Arndt Groth ist neuer CEO von Smaato >>> mehr



Das könnte Sie auch interessieren