"eBay für Daten": BitsaboutMe startet in Deutschland

Erste Partner in Deutschland

Die beteiligten Unternehmen und Organisationen kommen aus den Bereichen Handel, Reisen, Automobil, Marktforschung oder Theater. In der Schweiz beispielsweise kooperiert die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) für ein Forschungsprojekt zur Prävention ernährungsbedingter Krankheiten auf Basis von Einkaufsdaten.
In Deutschland werden erste Daten-Deals für Verbraucher zum Start von Redzilla.de und naturzeit.de angeboten. Möglich ist auch die Integration der Kundenprogramme von Payback, Zalando und Amazon.

Der Vorteil für Firmen und Verbraucher

Unternehmen sollen mit BitsaboutMe einen konsensbasierten Zugang zu qualitativ hochwertigen, aggregierten und stets aktuellen Daten bekommen. Mit den so generierten Verbraucherdaten etwa könnten Marketing und CRM verbessert sowie detaillierte Einsichten in das Markt- und Kundenverhalten gewonnen werden, sobald Nutzer zum Beispiel ihre Bewegungsprofile oder Einkaufsdaten anonymisiert teilen. BitsaboutMe hilft Firmen bei der Formulierung der Datenanfragen mit einem standardisierten DSGVO-konformen Rahmen für Daten-Deals.
Verbraucher indes könnten große Mengen persönlicher Daten in einem Dashboard übersichtlich und intuitiv verständlich darstellen. Über Volltextsuche sollen alle Informationen nachvollziehbar sein, mit persönlich konfigurierbaren Widgets könnten sich Verhaltensweisen über definierte Zeiträume oder regionale Räume abbilden lassen.
"Erstmalig erhält der Nutzer so einen 360-Grad Überblick über sein digitales Leben und damit auch die Möglichkeit, sein Online-Verhalten bei Bedarf zu verändern", so BitsaboutMe.



Das könnte Sie auch interessieren