Meine Top-Kampagne 30.11.2018, 08:10 Uhr

Lufthansa spielt mit der Sehnsucht von Menschen

In regelmäßigen Abständen bewerten und analysieren Experten aus der Digitalbranche exklusiv für uns aktuelle Werbekampagnen. Diese Woche kommentiert Francesco Loth, Geschäftsführer der Digitalberatung Etecture.
(Quelle: YouTube Screenshot )
Von Francesco Loth, Geschäftsführer der Digitalberatung Etecture
Einmal um die Welt, fremde Länder entdecken und andere Kulturen kennenlernen - auf der Suche nach einmaligen Erfahrungen. Gemeinsam mit meiner Frau, meinen Kindern und später den Enkelkindern auf den Pfaden der Azteken wandern, Wolkenkratzer und Berge erklimmen und den Arbeitstag einfach mal hinter sich lassen, denn zu leben, heißt erleben.
Eine ähnliche Geschichte erzählt auch der neue Werbespot "Regrets" der Lufthansa: Ein Mann berichtet zuerst von seinem anscheinend eher eintönigen Leben, in dem er nie den Moment genossen hat. Doch das Video spricht eine andere Sprache. Es zeigt einen jungen Mann im Dschungel, von einer Klippe ins Meer springend, lachend mit einheimischen Buschbewohnern. Der Spot schließt mit dem Erzähler im Sterbebett. Für seine ­Zuhörer - die Viewer des Spots und seine Familie, die um sein Bett versammelt ist - löst er die widersprüchliche Geschichte auf und beteuert, wie sehr er sein abwechslungsreiches Leben geliebt hat.

Aus Marketingsicht ist der Film in zweifacher Hinsicht bemerkenswert: Zum ­einen transportiert er idealtypisch die Markenbotschaft der Kranich-Airline - die Sehnsucht Neues zu sehen, ­Neues zu erleben und sich ewig daran zu erinnern. Zum anderen hat der Spot den Zeitgeist ver­innerlicht: Materielle Dinge verlieren an Bedeutung, immaterielle Werte werden wichtiger. Schon über 500 Klicks nach ­wenigen Tagen auf YouTube zeigen, dass das tatsächlich funktioniert.



Das könnte Sie auch interessieren