Teilübernahme 03.06.2019, 08:31 Uhr

Amazon übernimmt Adserver von Sizmek

Amazon unternimmt den nächsten Schritt, das sogenannte Duopol aufzubrechen: Mit der Übernahme des Adservers von Sizmek will Amazon den Werberiesen Facebook und Google etwas entgegensetzen.
(Quelle: shutterstock.com/Jonathan Weiss)
Sizmeks Adserver geht an Amazon. Am vergangenen Freitag bestätigte jetzt der US-Einzelhandelsriese den Kauf des Sizmek Adservers sowie der Sizmek-Technologie "Dynamic Creative Optimization". Dabei handelt es sich um ein Tool, mit dem Anzeigen auf der Basis von Daten personalisiert werden können. Die beiden Sizmek-Abteilungen sollen zunächst aber noch getrennt von Amazon Advertising betrieben werden, so das Unternehmen in einer Bekanntgabe.

Für die Übernahme ausschlaggebend sei gewesen, dass Amazon Advertising und Sizmek bereits "viele gemeinsame Kunden" hätten. Angesichts der Übermacht von Google und Facebook könnte Amazon nun mit der neuen Technik das Anzeigengeschäft der beiden Marktführer angreifen. 

Sizmek hatte im März 2019 Insolvenz beantragt. Andere Unternehmensteile waren unter anderem bereits im April von Zeta Global übernommen worden, darunter Sizmeks Datenmanagement- und Demand-Side-Plattformen.

Über den Kaufpreis der Sizmek-Unternehmensteile wurde bisher nichts bekannt. In Sachen Werbetechnik hatte Amazon kürzlich auch in Deutschland die so genannten Brand Analytics for Sellers eingeführt



Das könnte Sie auch interessieren