Foto: shutterstock.com/Andris Torms
Online-Handel
Online-Handel kann das Bestellen von digitalen Inhalten für den sofortigen Konsum sein, sowie das Ordern von konventionellen Waren bis hin zu Dienstleistungen rund um den elektronischen Geschäftsverkehr.  Der Online-Handel wird in Webshops abgewickelt, in dem User selbständig Ware aussuchen und bestellen können. Vorteil im Vergleich zu stationären Geschäften ist das Einkaufen rund um die Uhr. In der Regel ist der Online-Shop an ein Warenwirtschaftssystem angeschlossen, das beispielsweise Einkauf, Lagerhaltung, Kundenmanagement oder Finanzbuchhaltung und beinhaltet.
weitere Themen
In eigener Sache
vor 1 Tag

Retail Business Week: Virtuelle Konferenzreihe für den Handel von morgen


Werbewirtschaft
vor 1 Tag

Werbung bei E-Commerce-Plattformen als Treiber in der Corona-Krise


Amazon Air
vor 1 Tag

Amazon vergrößert Frachtflugzeug-Flotte


Statt Prime Day
vor 2 Tagen

Amazon plant Summer Sale


Tipps für Händler
vor 4 Tagen

Post-Corona: 4 verschiedene Szenarien für den E-Commerce



"Omnichannel Readiness Index"
29.05.2020

Kunden wünschen sich Webshop als digitalen Zwilling der Filiale


Zukunftsfähigkeit sichern
29.05.2020

6 Erfolgsfaktoren für mehr Nachhaltigkeit im Handel


Waren aus Asien
28.05.2020

Verkaufsportale aus Fernost: Probleme überwiegen den Nutzen


Marktplatz-Seriengründer
28.05.2020

Wie Schuhe24 den Stationärhandel an den E-Commerce anschließt


Handels- und Dienstleistungskonzern
27.05.2020

Otto Group: Ertragsrückgang durch Corona - Fokus auf eigene Plattform