Foto: shutterstock.com/iKinoto
Omnichannel
Zum Beispiel im stationären Geschäft, im Online-Shop, über das Tablet oder künftig auch am Schaufenster. Bei Omnichannel Commerce verknüpft der Anbieter diese Einkaufsmöglichkeiten miteinander. Der Kunde kann beispielsweise Produkte im Online-Shop bestellen und im Geschäft vor Ort abholen („Click & Collect“) oder er bestellt an einem Terminal am Point-of-Sale Ware, die vor Ort nicht auf Lager ist, und lässt sie sich nach Hause liefern. Handelsexperten sehen im Omnichannel Commerce einen Zukunftstrend.
weitere Themen
Heft 2/2017
27.01.2017

Montagsausgabe ab sofort zum Download


E-Commerce-Trends 02.11.2016
02.11.2016

Amazon expandiert nach Südostasien


Online-Buchhandel versus Amazon
14.10.2016

Buchhandlung Osiander: "Dank der eBooks lesen die Leute mehr"


E-Mail-Marketing
04.10.2016

Deutsche Post verkauft Optivo an Episerver


Kampf um Europas Betten
01.09.2016

Marcus Diekmann geht zu Matratzen Concord



Sponsored Post
29.08.2016

Inspiration & hochwertige Inhalte: Internationale Marketing-Plattform für Carhartt WIP


Multichannel
26.04.2016

Textil-Discounter Takko eröffnet Online-Shop


Multichannel-Konzepte
13.04.2016

Online Pure Player ziehen raus auf die Straße


Heft 5/2016
01.03.2016

Neue Ausgabe ab sofort zum Download


Interview mit Keynote-Speaker
29.02.2016

Trendforscher Nils Müller: "Händler agieren zu kurzfristig"