Foto: shutterstock.com/iKinoto
Omnichannel
Zum Beispiel im stationären Geschäft, im Online-Shop, über das Tablet oder künftig auch am Schaufenster. Bei Omnichannel Commerce verknüpft der Anbieter diese Einkaufsmöglichkeiten miteinander. Der Kunde kann beispielsweise Produkte im Online-Shop bestellen und im Geschäft vor Ort abholen („Click & Collect“) oder er bestellt an einem Terminal am Point-of-Sale Ware, die vor Ort nicht auf Lager ist, und lässt sie sich nach Hause liefern. Handelsexperten sehen im Omnichannel Commerce einen Zukunftstrend.
weitere Themen
Kai Hudetz, IFH Köln
29.09.2018

"Der Kampf Online versus Offline ist längst entschieden"


Gründung eines Unternehmens
26.09.2018

Karstadt steigt in Logistikbranche ein


H&M, Zalando und Co
26.09.2018

Modebranche: Der Kampf mit Hitze und Online-Konkurrenz


Abspaltung
14.09.2018

Metro trennt sich von Real


Pieter Haas
13.09.2018

Was der Ceconomy-Boss von Robotern hält



Happy Birthday!
10.09.2018

Die Highlights aus 10 Jahren Zalando


Omnichannel-Aktivitäten
24.08.2018

Görtz startet Ship-from-Store-Service


Warenhauskonzerne
23.08.2018

Fusion von Karstadt mit Kaufhof kurz vor Abschluss


Carsten Maeskes
19.08.2018

Karstadt: "Alle digitalen Touchpoints brauchen Content"


Online-Möbelhandel
04.08.2018

Der Kampf um die Couch