Foto: shutterstock.com/iKinoto
Omnichannel
Zum Beispiel im stationären Geschäft, im Online-Shop, über das Tablet oder künftig auch am Schaufenster. Bei Omnichannel Commerce verknüpft der Anbieter diese Einkaufsmöglichkeiten miteinander. Der Kunde kann beispielsweise Produkte im Online-Shop bestellen und im Geschäft vor Ort abholen („Click & Collect“) oder er bestellt an einem Terminal am Point-of-Sale Ware, die vor Ort nicht auf Lager ist, und lässt sie sich nach Hause liefern. Handelsexperten sehen im Omnichannel Commerce einen Zukunftstrend.
weitere Themen
"Händler helfen Händlern"
vor 1 Tag

Corona-Diskussion: "Kopf in den Sand bringt nichts"


Angst ums Überleben
vor 4 Tagen

E-Commerce und Corona: Worauf es jetzt ankommt


Jobwechsel
vor 4 Tagen

MediaMarktSaturn verliert seinen Chief Innovation Officer


Wir helfen in der Krise
26.03.2020

Corona-Sprechstunde: So unterstützt INTERNET WORLD Händler und Firmen


Mutmacher des Tages
25.03.2020

Eine Insel hält zusammen: "Wir sind Borkum"



Corona-Krise
23.03.2020

eBay startet Hilfsprogramm für Händler


Omnichannel-Szenario
19.03.2020

Click and Collect: Chance und Herausforderung für Möbelhändler


Quartalsbericht
16.03.2020

H&M: Erlösanstieg, aber Corona-Folgen bereits spürbar


Fashion-Händler
06.03.2020

Esprit steckt 40 Millionen Euro in neue E-Commerce-Plattform


Garten-Center
05.03.2020

Dehner eröffnet neuen Multichannel Store