Foto: shutterstock.com/iKinoto
Omnichannel
Zum Beispiel im stationären Geschäft, im Online-Shop, über das Tablet oder künftig auch am Schaufenster. Bei Omnichannel Commerce verknüpft der Anbieter diese Einkaufsmöglichkeiten miteinander. Der Kunde kann beispielsweise Produkte im Online-Shop bestellen und im Geschäft vor Ort abholen („Click & Collect“) oder er bestellt an einem Terminal am Point-of-Sale Ware, die vor Ort nicht auf Lager ist, und lässt sie sich nach Hause liefern. Handelsexperten sehen im Omnichannel Commerce einen Zukunftstrend.
weitere Themen
In Hamburg
vor 5 Tagen

Fahrrad.de öffnet weiteren stationären Shop


110 neue Filialen
04.04.2019

Rossmann: Das Online-Geschäft ist unbedeutend


Stärkung der Kundenrechte
27.03.2019

EuGH-Urteil: Rückgabe von ausgepackten Matratzen rechtens


Neuer Name
18.03.2019

Aus Karstadt und Galeria Kaufhof wird "Galeria Karstadt Kaufhof"


Verbundgruppen
14.03.2019

Elektronik-Online-Handel: Volle Kraft rückwärts



Modekonzern
07.03.2019

Hugo Boss setzt verstärkt auf Online-Handel


Digitaler Handel
27.02.2019

Kostenfalle Multichannel


Geschäftsbericht
19.02.2019

Walmart legt dank des Online-Handels gute Zahlen vor


Sponsored Post
07.02.2019

TradeWorld 2019 vermittelt Expertenwissen zur Digitalisierung


Einrichtung auf Zeit
05.02.2019

Ikea vermietet jetzt Möbel