Nativer Messenger 12.05.2016, 09:00 Uhr

YouTube testet Chat- und Sharing-Dienst

YouTube möchte, dass über seine Clips geredet wird. Und dazu gibt es nun einen Messenger-Dienst, der direkt im Videoportal integriert ist und auch das Austauschen von Videos erleichtern soll.
(Quelle: shutterstock.com/Bloom Design)
"Native" ist das Schlagwort der Stunde: Integriert in die eigene Plattform soll nun auch bei YouTube das Chatten über den Austausch von Kommentaren hinausgehend möglich werden. Dazu führt YouTube eine Messenger-Funktion ein, die ab heute zunächst einmal für eine kleine Gruppe von Nutzern zum Test bereit steht. Das berichtet Wired.
Der YouTube-Messenger ist über einen Tabellenreiter innerhalb der mobilen App ansteuerbar und erlaubt den Nutzern nicht nur das Chatten, sondern auch das Einfügen von Videos.
Andere Medien können allerdings nicht über den YouTube-Messenger ausgetauscht werden - es geht Google ausschließlich darum, die Nutzer im eigenen Dienst zu halten.
Ob und wann das Feature für alle Nutzer freigegeben wird, ist bisher noch nicht bekannt. Im April 2016 hatte YouTube zuletzt ein neues Anzeigenformat, die Bumper Ads, vorgestellt.

Vor wenigen Tagen launchte YouTube sein neues Anzeigenformat "Bumper Ads". Wir präsentieren einige - sehr unterschiedliche - Meinungen zu Googles neuem Werbeformat.




Das könnte Sie auch interessieren