Tankfüllung per PayPal bezahlen 13.07.2017, 11:15 Uhr

Shell startet SmartPay in Deutschland

Shell-Kunden können ab sofort ihre Tankfüllung per Smartphone bezahlen. In Kooperation mit PayPal startet der Mineralöl-Konzern die App Shell SmartPay. Nutzer müssen so zum Tanken das Auto gar nicht mehr verlassen.
(Quelle: shutterstock.com/Bjoern Wylezich)
Shell kooperiert mit dem Online-Bezahl-Dienst PayPal, um den Bezahlvorgang beim Tanken zu beschleunigen. Dank der Shell-App können Kunden jetzt ganz bequem per Smartphone ihre Tankfüllung bezahlen. Dazu müssen sie nicht einmal das Auto verlassen.
Zunächst gibt es das Angebot nur in Berlin und Hamburg. Der deutschlandweite Rollout soll laut PayPal im vierten Quartal dieses Jahres folgen.

Standorterkennung per GPS

Die App gibt es sowohl im App Store von Apple als auch im Google Play Store. Nach dem Download muss beim Registrierungsprozess eine E-Mail-Adresse sowie der Name angegeben werden. Um einen Fremdzugriff zu vermeiden, wird ein Passwort sowie ein fünfstelliger PIN festgelegt. Zum Abschluss wird das PayPal-Konto mit der Anwendung verknüpft.
Fährt der Kunde nun eine Shell-Tankstelle an, erkennt die App per GPS automatisch, an welcher Station man sich befindet. Für den Fall, dass die App den genauen Standort nicht ausmachen kann, besteht die Möglichkeit, diesen manuell einzugeben.
Um den Tankvorgang zu starten, müssen die Angaben bestätigt werden.
(Quelle: Shell)
Nach dem Öffnen der App muss die Zapfsäulen-Nummer sowie der maximal gewünschte Tankbetrag angegeben werden. Die App erteilt nach der Bestätigung die Freigabe zum Zapfen. Dies kann der Kunde entweder selbst tun, oder den Service des Tankwarts in Anspruch nehmen.
Die Abrechnung erhält der Nutzer im Anschluss direkt in der App und zusätzlich per Mail mit dem steuerlich relevanten Beleg.




Das könnte Sie auch interessieren