DAPD ddp sichert sich Mehrheit an Airmotion 27.04.2010, 15:53 Uhr

Nachrichtenagenturgruppe investiert in den Mobil-Bereich

Die Nachrichtenagenturgruppe DAPD ddp übernimmt die Mehrheit an der Münchner Mobile-Agentur Airmotion und erweitert damit ihr Kompetenzfeld im mobilen Sektor.
DAPD ddp sichert sich Mehrheit an Airmotion
Der B2B-Anbieter Airmotion bringt Inhalte, Technik und Portalbetreuung für Web, mobiles Internet und andere digitale Medien zusammen und ermöglicht damit beispielsweise Unternehmen der Medienbranche die unterschiedlichen Kanäle einfach zu bedienen. Das Unternehmen beschäftigte zuletzt 25 Mitarbeiter. Die Gründer von Airmobile Alexander Bestle, Florian Petrich und Manfred Söntgen bleiben weiterhin Gesellschafter und führen die Agentur auch künftig als Geschäftsführer weiter. Das Schwesterunternehmen Airmotion Games Verlag ist vom Einstieg der DAPD ddp nicht berührt. Über den Kaufpreis und die künftige Verteilung der Anteile vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen.
"Die Beteiligung an Airmotion ist eine strategische Erweiterung unserer Agenturgruppe: Mit innovativer Technik und exzellentem Know-how werden wir unsere multimedialen Nachrichteninhalte künftig direkt auf Handy, Blackberry und iPhone bringen - genau dahin, wo die mobile Generation sie lesen will", freut sich DAPD ddp-Vorstand Martin Vorderwülbecke.



Das könnte Sie auch interessieren