Google Instant wird mobil 05.11.2010, 07:39 Uhr

Mobil schneller suchen

Die Einführung von Google Instant im September 2010 war ein technischer Erfolg für den Internetgiganten. Nun will Google auch seinen Nutzern auch unterwegs ein schnelleres Sucherlebnis bieten und bringt Google Instant auf mobile Geräte.
Google Instant wird mobil
Wie bei der Desktop-basierten Variante des Suchdienstes werden auch bei der mobilen Instant-Suche schon während des Tippens erste Suchergebnisse eingeblendet. Ein Antippen des Ergebnisvorschlags führt zu den Ergebnissen, während ein Klick auf die Return-Taste oder die Search-Schaltfläche die Vorschläge ignoriert und überspringt, um ausschließlich Suchergebnisse zum tatsächlich bisher getippten Suchwort anzuzeigen.
Im Firmenblog verspricht Google seinen mobilen Usern ein schnelleres Sucherlebnis beim Bedienen über Google Instant dank Ajax- und HTML5-Implementation, die die neuen Seiten dynamisch aktualisiert und ein Neuladen für jede neue Suchanfrage unnötig macht. Der Dienst funktioniere über 3G und WLAN am besten, Nutzer können ihn über eine Schaltfläche je nach Bedarf ein- oder ausschalten.
Google schaltet zunächst in den USA eine englischsprachige Betaversion für Smartphones frei, die mit Android 2.2 oder iOS 4 betrieben werden. Weitere Sprachen und Geräte sollen in den kommenden Monaten hinzukommen.



Das könnte Sie auch interessieren