Spotify startet eigenes Webradio in den USA 20.06.2012, 10:22 Uhr

Konkurrenz für Pandora

Spotify startet ein eigenes Webradio. Der Musik-Streaming-Dienst bietet in seiner iOS-App nun die Möglichkeit Radio-Streams zu erstellen. Die kostenlose Funktion bleibt vorerst aber nur Smartphone- und Tablet-Besitzern in den USA vorbehalten.
Mit dem neuen Spotify-Dienst können Nutzer einen Radio-Stream aus Künstlern, Songs und Playlists erstellen und über das Smartphone anhören. Das Angebot erinnert dabei - inklusive der eingestreuten Radiowerbung - stark an Pandora, ein Internetradio-Dienst, der aus lizenzrechtlichen Gründen nur innerhalb der Vereinigten Staaten genutzt werden darf. Die Einschränkung soll auch bei dem Spotify-Webradio gelten.
Der neue Radio-Stream bindet auch Social Media stark ein: Die selbst erstellten Stationen und Playlists können über Facebook geteilt werden. Mithilfe des sozialen Netzwerks können auch Streams von Freunden zu den eigenen Stationen hinzugefügt werden.
Die einzelnen Songs aus dem Radio-Stream können außerdem bewertet werden. Premium-Nutzer haben hier den Vorteil, dass Songs, die ihnen nicht gefallen, beliebig oft übersprungen werden können. Bei Usern der Gratis-Version ist diese Funktion eingeschränkt. Die anfallenden Kosten sollen Spotify zufolge alleine durch die Radiowerbung gedeckt werden.
Die kostenlose iOS-Version ist mit dem Radio-Feature zu iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Die App für Android-Geräte soll ebenfalls in Arbeit sein, ein konkreter Termin steht jedoch noch nicht fest.



Das könnte Sie auch interessieren