Amazon kauft UpNext 03.07.2012, 11:12 Uhr

3D-Kartendienst für Kindle Fire?

Amazon hat den 3D-Kartendienst für eine unbekannte Summe übernommen. Mit dem Erwerb könnte der Internetriese nun auch seinem Verkaufsschlager Kindle Fire eine eigene Karten-App zur Verfügung stellen.
scheint jetzt auch den Markt für 3D-Kartendienste erobern zu wollen: Wie berichtet, hat der Marktplatz das Start-Up "UpNext" übernommen. Bislang besitzt Amazon noch keine eigene Karten-App – offenbar hat sich der Online-Händler mit dem Erwerb einer eigenen App stark an orientiert, das mit seinem iOS 6 ebenfalls einen eigenen Kartendienst einführen will.
Mit der Übernahme könnte Amazon nun auch das Kindle Fire mit einer eigenen Karten-App ausstatten. Bislang mussten User, um über das Kindle auf Karten zugreifen zu können, Android-Apps benutzen oder über den Browser Karten online abrufen. Das Kindle Fire hat zwar aktuell noch kein GPS, aber mit der Akquisition von UpNext könnte Amazon nun möglicherweise in eine erweiterte Kindle Version investieren. Bislang gab es dazu aber noch keine Stellungnahme von UpNext und Amazon.
UpNext wurde 2007 von Raj Advani, Vik Advani, Robin Har und Danny Moon gegründet. Es bietet interaktive, detaillierte dreidimensionale Karten von Städten und Plätzen an, die über Apps für iPad, iPhone und Android abgerufen werden können. Das Unternehmen arbeitet außerdem auch mit der US-National Football League zusammen, um einen Super Bowl Guide zu entwickeln, der 3D-Karten des Stadiums und der Umgebung ermöglichen soll.



Das könnte Sie auch interessieren