Payment Service 23.07.2018, 11:15 Uhr

Snapchat macht Schluss mit Snapcash

Mit Snapcash hatte Snapchat bisher eine Payment-Lösung im Netzwerk, über die innerhalb der App Geld überwiesen werden konnte. Diese Bezahllösung soll in Kürze eingestellt werden.
(Quelle: shutterstock.com/Chonlachai)
Snapchat schmeißt seine eigene Bezahllösung raus und beendet Snapcash nach vier Jahren: Im Code der Android App von Snapchat fanden Nutzer Hinweise darauf, dass die Payment-Lösung demnächst eingestellt wird. Gegenüber Techcrunch bestätigte ein Snapchat-Sprecher bereits den Schritt. Das Feature werde zum 30. August 2018 eingestellt.
Mit dem Ende von Snapcash geht auch Auflösung der Zusammenarbeit mit Square einher. Der Bezahlanbieter hatte die Technik für Snapcash bereit gestellt. 
Der Schritt zum Abschalten der eigenen Bezahllösung dürfte nicht zuletzt wohl auch dem Boom von mobilen Payment-Angeboten wie PayPal, Venmo und Square geschuldet sein. Zudem hatte Techcrunch feststellt, dass Snaps eigenes Bezahlangebot wohl vorrangig zum Begleichen erotischer Angebote genutzt worden war. Dementsprechend dürfte Snap wohl potenziellen PR-Desastern aus dem Wege gehen wollen.
Snapcash war im November 2014 an den Start gegangen.



Das könnte Sie auch interessieren