Mobile 19.12.2017, 14:30 Uhr

Mobile First: Wie fit sind die Unternehmen wirklich?

Quelle: 
Visual IQ
Wayne St. Amand, CMO von Visual IQ
"Mit seiner riesigen Reichweite und seinen präzisen Targeting-Möglichkeiten bietet Mobile Marketern unendlich viele Chancen. Aber: Das bislang vorherrschende, standardmäßig eingesetzte cookie-basierte Tracking funktioniert mobil nur unzureichend und macht es aus Attributionssicht schwierig, die Wege des Kunden über alle Marketing-Touchpoints hinweg zu erfassen. Um dieses Problem zu lösen, wird die Etablierung von persistenten IDs im kommenden Jahr an Fahrt gewinnen. Diese anonymen Identifikatoren sind für jeden User einzigartig und liefern einen umfassenderen Überblick über die Reise des Verbrauchers. Nutzen Marketer diese IDs für ihre Multi-Touch-Attribution, bekommen sie genau die nutzbare Intelligenz, die sie brauchen, um ihre Budgets zu optimieren und den Kunden überzeugendere Erlebnisse über alle Kanäle, Geräte und Touchpoints hinweg zu liefern."