New York Times startet App für Google Glass 26.04.2013, 10:15 Uhr

Die Nachrichten immer im Blick

Immer auf dem neuesten Stand mit der Brille: Als erster Anbieter startet die "New York Times" eine Nachrichten-App für die Datenbrille Google Glass. Damit müssen Nutzer nicht einmal mehr das Smartphone in die Hand nehmen, um sich zu informieren.
Nachrichten auf Google Glass
"Bleib informiert, während du unterwegs bist, wohin du auch gehst" - mit diesem Versprechen wirbt neuerdings das Traditionsblatt "New York Times". Nutzer der Augmented Reality-Brille Google Glass sollen mit einer Nachrichten-App der Tageszeitung stündlich wichtige Nachrichten und Eilmeldungen auf die Brille gespielt bekommen. Auf Wunsch können sie sich Zusammenfassungen von Artikeln auch vorlesen lassen.
Die New York Times ändert zudem ihre Internetstrategie beim vor zwei Jahren gestarteten Bezahlangebot. Leser können nun auch einzelne Themengebiete zu einem geringeren Preis abonnieren. Bis Ende 2012 war die Zahl der Digitalabos auf 640.000 gestiegen. Damit verdiente die Zeitung erstmals mehr Geld mit Lesern als mit Anzeigenkunden.
Google Glass kommt voraussichtlich erst im Jahr 2014 auf den Markt, wie Aufsichtsrat Eric Schmidt in einem Interview mit der BBC erklärte. Die Datenbrille verfügt über 16 Gigabyte und ist mit den Cloud-Lösungen von Google verbunden. Die Kamera hat eine Ausflösung von fünf Megapixeln und zeichnet Videos in 720p auf. Das nur 640 x 360 Pixel große Display soll dem Träger den Eindruck eines 25-Zoll-Bildschirms vermitteln, der aus rund 2,40 Metern Entfernung betrachtet wird. Der Akku hält einen Tag lang - eine nicht näher definierte "typische Nutzung" vorausgesetzt.



Das könnte Sie auch interessieren