Apple verschiebt internationale Einführung des iPads 14.04.2010, 15:10 Uhr

iPad kommt - später

Die USA interessieren Apple mehr als der Rest der Welt: Der Hardwarehersteller hat angekündigt, sein iPad einen Monat später als geplant auf dem internationalen Markt einzuführen. Als Grund gibt das Unternehmen die hohe Nachfrage in den USA an.
Apple verschiebt internationale Einführung des iPads
"Obwohl wir mehr als 500.000 iPads in der ersten Woche ausgeliefert haben, ist die Nachfrage deutlich stärker als wir erwartet haben und wird voraussichtlich weiterhin unsere bereitgestellten Mengen in den nächsten Wochen übertreffen", heißt es in einer Mitteilung des Hardwareherstellers.
Konfrontiert mit der starken Nachfrage nach dem Tablet-PC in den USA, habe Apple die Entscheidung getroffen, die internationale Markteinführung um einen Monat auf Ende Mai zu verschieben. Jetzt will das Unternehmen am 10. Mai die internationalen Preise bekanntgeben und eine Möglichkeit zur Vorbestellung anbieten.



Das könnte Sie auch interessieren