Apple meldet erste Zahlen 16.09.2014, 13:20 Uhr

Vorbestellungs-Rekord für iPhone 6

Vier Millionen iPhones in 24 Stunden vorbestellt - diese neue Bestmarke hat Apple verkündet. Der IT-Konzern rät seinen Fans, am kommenden Freitag früh aufzustehen.
Apple rät: Schon mal anstellen - zum Beispiel in Peking
(Quelle: Shutterstock.com/testing)
Es ist schon fast ein Ritual: Erst stellt Apple das neue iPhone-Modell vor, eine Woche später werden erste Rekorde präsentiert. In diesem Jahr nennt der IT-Konzern mehr als vier Millionen Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus innerhalb von 24 Stunden.
Die Nachfrage übersteige das Angebot, verkündet der Konzern zufrieden - als liege es außerhalb seiner Verantwortung, wie viel Stück gefertigt würden. Nicht jeder, der ein iPhone 6 (Plus) vorbestellt hat, wird es noch in diesem Monat erhalten. Eine zusätzliche Stückzahl werde jedoch am kommenden Freitag ab acht Uhr morgens in den Läden verfügbar sein. Das Anstehen vor den Stores wird ausdrücklich empfohlen: "Wir ermutigen die Kunden, früh vor Ort zu sein", so Apple.

Tim Cook redete auf der Apple-Veranstaltung in Cupertino nicht lange um den heißen Brei herum und kam mit den neuen iPhone-Modellen 6 und 6 Plus gleich zur Sache. Hier die ersten Bilder.

Noch für niemanden erhältlich ist die neue Bezahlfunktion Apple Pay. Diese wird erst mit dem iOS-Udate im Oktober 2014 veröffentlicht - und auch dann nur für US-Kunden. In Kombination mit dem bereits bekannten Fingerabdruck-Scanner sollen Kunden sicher bargeldlos bezahlen können. Bestehende Kreditkarten können angemeldet werden und in der App Passbook gespeichert werden.
Wie innovativ ist Apple?
"iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind in jeder Hinsicht besser, und wir sind entzückt, dass unsere Kunden sie ebenso lieben wie wir", sagte CEO Tim Cook. In Deutschland hält sich die Begeisterung allerdings in Grenzen: Nur jeder fünfte glaubt, dass Apple weiterhin die Trends setzt (Grafik: Statista).



Das könnte Sie auch interessieren