Verkaufszahlen von Tabletrechner steigen 28.02.2011, 10:59 Uhr

Absatz verdoppelt sich

Mit 1,5 Millionen verkauften Tablet-PCs rechnet der Branchenverband //www.bitkom.org/de/presse/8477_67058.aspx:Bitkom in diesem Jahr - fast doppelt so viele wie 2010. Die Umsätze mit den mobilen Flachgeräten sollen auf 770 Millionen Euro anwachsen.
Verkaufszahlen von Tabletrechner steigen
Der berühmteste Tablet-PC: das iPad
"Mit den Tablets wird sich der PC-Markt weiter differenzieren", sagt Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Im zweiten Jahr nach ihrer Einführung kommen die Tablet-PCs 2011 bereits auf einen Anteil am gesamten PC-Markt von zehn Prozent. Dabei nehmen sie den kleinen Netbooks zunehmend Marktanteile ab. Deren Absatz sinkt dieses Jahr der Prognose zudolge um 15 Prozent auf 1,2 Millionen Stück. Damit werden in diesem Jahr schon mehr Tablet-PCs verkauft als Netbooks.
Notebooks sind bisher noch die Renner im PC-Markt. Für das Jahr 2011 prognostiziert der Bitkom einen Marktanteil von 54 Prozent für die Klappcomputer. Stationäre PCs haben einen Anteil von 28 Prozent am Markt, die kleinen Netbooks liegen bei acht Prozent.
Eine Umfrage von TNS Emnid hatte Tablet-PCs noch im Januar als teures Spielzeug bewertet. Der Grund: 60 Prozent der Deutschen lehnen die neuen Geräte ab, weil ihnen der Mehrwert fehlt. Lediglich acht Prozent der Befragten planten eine Anschaffung.
Der bekannteste Tablet-PCs ist zweifelsfrei das iPad: In der kommenden Woche will Apple eine neue Version des Geräts präsentieren.



Das könnte Sie auch interessieren