Die 5 wichtigsten App-Trends für 2019

Harry Potter und In-App-Werbung

4.  Wizards : In den ersten 30 Tagen mehr als 100 Millionen US-Dollar

Nach dem globalen Erfolg des ersten Augmented Reality-Spiele-Hits von Niantic - Pokémon Go - sorgte der erste Trailer zu Harry Potter: Wizards Unite zusammen mit dem Startdatum 2019 für viel Gesprächsstoff. Sollte Harry Potter ähnlich wie Pokémon Go strategische Partnerschaften wie Meetups und gesponserte Standorte nutzen, könnte das Spiel besonders in der Anfangsphase einen Aufschwung erleben.
 
Pokémon Go hat alle Rekorde des Mobile Gaming gebrochen als es 100 Millionen US-Dollar in den ersten zwei Wochen einnahm und das Spiel wurde, das eine Milliarde US-Dollar an Verbraucherausgaben bis dato am schnellsten erreichte. Es ist laut App Annie zwar nicht anzunehmen, dass Harry Potter: Wizards Unite Pokémon Go übertrifft, allerdings sind 100 Millionen US-Dollar in den ersten 30 Tagen eine beachtliche Leistung, die auch für Niantics neues Abenteuer zu erwarten ist.

5. Mehr Apps durch In-App-Werbung monetarisieren

Mobile hat längst seinen Teil der Marketingausgaben für sich beansprucht und ist inzwischen der wichtigste Wachstumsfaktor hinter den digitalen Werbeausgaben. 2018 machte Mobile bereits 62 Prozent der globalen Werbeausgaben aus (entsprich 155 Milliarden US-Dollar).
In den USA übertreffen mobile Ausgaben inzwischen sogar TV-Werbung. Mobile App Publisher nehmen also die Veränderungen in der Werbelandschaft zunehmend zur Kenntnis. Da 60 Prozent mehr Apps In-App-Werbung ausspielen werden, wird das den Wettbewerb der Werbetreibenden verstärken.
Es gibt bereits Hinweise auf eine Veränderung der Werbestrategien für Apps, die In-App-Anzeigen im Rahmen der User Akquisition (UA) nutzen. Im Jahr 2018 bewarben die am besten heruntergeladenen iOS Apps in den USA über 35 Prozent mehr Werbeplattformen und nutzten 170 Prozent mehr Werbekreative als 2017. Das bedeutet, dass App-Vermarkter robustere Targeting- und Teststrategien einsetzen. Das gleiche gilt für Top-Spiele. 2018 nutzten die am meisten heruntergeladenen iOS-Spiele in den USA zehn Prozent mehr Werbeplattformen und 20 Prozent mehr Kreative. Da mehr Verbraucher als je zuvor mobile Geräte nutzen und mehr Zeit für diese Geräte aufgewendet wird, ist zu erwarten, dass die Werbekosten folgen werden. 



Das könnte Sie auch interessieren