Mobile Commerce
Für Online-Händler bringt der neue Kanal allerdings auch etliche Herausforderungen mit sich, zumal bei vielen Konsumenten nach wie vor Sicherheitsbedenken beim Bezahlen vorherrschen. 37 Prozent der deutschen Webshopper haben aus deisem Grund bislang komplett auf einen Einkauf per Smartphone oder Tablet verzichtet. Das ergab eine Studie von PricewaterhouseCoopers, die im Februar 2014 erschienen ist. Elf Prozent würden demnach in stationären Geschäften über eine App des jeweiligen Retailers ihren Einkauf bezahlen.
weitere Themen
Smartphones als Infoquelle zu neuen Produkten etabliert
01.09.2010

Mobile Commerce gewinnt an Bedeutung


Einkaufen über das Smartphone
24.08.2010

Demandware macht Shopping bei s.Oliver mobil


Yoc-CEO Dirk Kraus zu den Halbjahreszahlen
12.08.2010

"Das Wachstum wird anhalten"


kaufDa jetzt auch für Androids
28.07.2010

Prospekteportal launcht neue App


Relaunch des mobilen Angebots von Otto
14.07.2010

Shoppen per Fingerzeig



dw capital beteiligt sich an Coupies
07.07.2010

denkwerk steigt ins Mobile Couponing ein


ShopStyle fürs iPad
06.07.2010

Social-Shopping-Portal startet deutsche App


App-Umsätze steigen bis 2013 um 73 Prozent
05.07.2010

17 Milliarden Euro Umsatz für Download-Stores


eBay bringt Verkaufs-App fürs iPhone nach Deutschland
01.07.2010

Neue Impulse für den Mobile Commerce


Studie: Smartphones fördern Mobile Commerce
21.06.2010

Das Handy als Einkaufskorb